Folkwang Regiestudierende präsentieren Semesterarbeiten

RUMMS! – Die Werkschau der Folkwang NachwuchsregisseurInnen am 06. Oktober im Pina Bausch Theater am Campus Essen-Werden

Einmal jährlich zeigen Folkwang Regiestudierende, an welchen Inszenierungen sie während des Semesters gearbeitet haben. Am Samstag, 06. Oktober, präsentieren die NachwuchsregisseurInnen aus dem zweiten und dritten Jahrgang Damian Popp, Damira Schumacher, Carlotta Salamon und Constanze Hörlin ihre Werke aus dem vergangenen Sommersemester. Es spielen Studierende der Studiengänge Schauspiel, Physical Theatre, Musical und Schauspielgäste. Beginn ist um 18.00 Uhr im Pina Bausch Theater am Campus Essen-Werden.

Foto: Studiengang Regie

Foto: Studiengang Regie

 

In DIE MÖWE von Anton Tschechow zeigt Damian Popp vier Menschen, die sich im Kontext von Avantgarde und Darstellbarkeit von Theater gegenseitig im Wege stehen. In Damira Schumachers Inszenierung von GIER unternehmen vier DarstellerInnen mit Hilfe von Sarah Kanes wortgewaltigem Epos den Versuch, sich nah zu sein, stoßen sich aber gegenseitig in die Einsamkeit. Carlotta Salamons Szenenarbeit über Kasimir und Karoline fokussiert auf die weibliche Hauptfigur, indem diese ihrem eigenen Dasein entwachsen will und daran schlussendlich scheitert. Und in FURCHT UND HOFFNUNG IN DEUTSCHLAND führt Constanze Hörlin drei Szenen vor, welche die jeweils aktuelle politische Diskussion theatral auf einen Punkt bringen.

Als dramaturgische und regietechnische Beratung standen den RegisseurInnen Prof. Lisa Nielebock und Achim Lenz zur Seite. „Die Studierenden haben individuell und eigenverantwortlich gearbeitet. Alle Produktionen wurden gemeinsam mit den Darstellerinnen und Darstellern der anderen Studiengänge entwickelt. Eine wertvolle Lernerfahrung für die angehenden Folkwang Regisseurinnen und Regisseure auch in Hinblick auf organisatorische Abläufe. Durch die Realisierung auf der Bühne lernen die Studierenden, wie wichtig die Kommunikation mit den Bühnentechnikern ist, Transporte zu organisieren und schlussendlich auch einen solchen Abend zu kuratieren“, betont Achim Lenz.
Die Stücke dauern jeweils 30 Minuten. Karten gibt es zum Preis von 5 Euro (3 Euro ermäßigt) an der Abendkasse oder telefonisch unter 0201_4903-231 und per E-Mail an karten(at)folkwang-uni.de.

Informationen zum Studiengang Regie finden Sie online unter: www.folkwang-uni.de/regie

 

Ziganki / 01. October 2018