DNA am Schauspielhaus Bochum mit zehn Schauspiel-Studierenden

Die Folkwang Schauspiel-Studierenden Erol Afsin, Paul Behren, Elaine Cameron, Stefan Hartmann, Sophie-Louise Killer, Luise Kinner, Marcus Krone, Dorothée Neff, Katharina Rehn und Louisa Zöllkau wirken ab morgen, 25. April 2014, im Stück DNA von Dennis Kelly am Schauspielhaus Bochum mit. Die Inszenierung ist in Zusammenarbeit mit der Folkwang Universität der Künste entstanden.

schauspielhaus-bochum-tickets-logo.jpg

 

Zum Stück

Adam wollte nur dazugehören. Dafür hat er Blätter gefressen, Zigaretten auf sich ausdrücken lassen und sich auf eine waghalsige Mutprobe eingelassen. Jetzt ist er in die Tiefe gestürzt und scheint tot zu sein. Für die anderen war es ein Spiel mit unglücklichem Ausgang. Nun gilt es, möglichst ungeschoren davonzukommen. Der ansonsten so phlegmatische Phil gibt Anweisungen, wie die Spuren zu beseitigen sind. Seine Befehle werden bedenkenlos befolgt. Ein Verdächtiger muss her. Einer, dem man das Ganze anhängen kann. So erfinden die Kids ein Täterprofil. Nur zu dumm, dass es den Mann tatsächlich gibt und er sogar verhaftet wird. Panik macht sich breit. Leah, die gerne und viel redet, scheint als einzige den Bezug zur Realität nicht ganz verloren zu haben. Und dann taucht Adam plötzlich wieder auf. Verletzt zwar, aber er lebt.

Regie: Katja Lauken
Bühne: Lydia Merkel
Kostüme: Maren Geers
Dramaturgie: Olaf Kröck

Mit Studierenden der Folkwang Universität der Künste: Erol Afsin, Paul Behren, Elaine Cameron, Stefan Hartmann, Sophie-Louise Killer, Luise Kinner, Marcus Krone, Dorothée Neff, Katharina Rehn, Louisa Zöllkau.

Premiere am 25. April in den Kammerspielen
Weitere Termine, Karten und Infos

 

24. April 2014