Conrad-Ekhof-Preis 2017 für Tenor Matthias Koziorowski

back

 

Folkwang Alumnus Matthias Koziorowski ist Preisträger des diesjährigen Conrad-Ekhof-Preises der Gesellschaft der Freunde des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin e.V. Ausschlaggebend für die Jury waren seine hervorragenden musikalischen und darstellerischen Leistungen in verschiedenen Musiktheaterinszenierungen am Mecklenburgischen Staatstheater. Erst im vergangenen Jahr hat er dort sein Engagement als festes Ensemblemitglied übernommen. Matthias Koziorowski stammt aus Essen, wo er an der Folkwang Universität der Künste bei Kammersänger und Folkwang Professor Wolfgang Millgramm Gesang | Musiktheater studierte. Derzeit steht er als Tony in dem Musical „West Side Story“ bei den Schlossfestspielen Schwerin auf der Bühne.

Mit dem Conrad-Ekhof-Preis ehrt die Gesellschaft der Freunde des Mecklenburgischen Staatstheaters jährlich am Ende einer Spielzeit hervorragende Leistungen junger KünstlerInnen. Gesponsert wurde der mit 2.500 Euro dotierte Preis in diesem Jahr von der Sky Deutschland Service Center GmbH in Schwerin und ihrer Geschäftsführerin Daniela See, die am 9. Juli die Auszeichnung persönlich an den Sänger übergab. Die Preisverleihung fand im Rahmen einer festlichen Matinee im Konzertfoyer des Mecklenburgischen Staatstheaters statt. Der Preis wird seit 1998 von den Theaterfreunden verliehen und ist Conrad Ekhof gewidmet, der im 18. Jahrhundert als einer der besten deutschen Schauspieler galt und 1753 in Schwerin die erste deutsche Schauspiel-Akademie gründete.

 

back