Music

XV. Internationaler Sommerkurs Gregorianik 2016

Vom 24. bis zum 31. Juli an der Folkwang Universität der Künste

Vom 24. bis zum 31. Juli findet an der Folkwang Universität der Künste der XV. Internationale Sommerkurs Gregorianik statt. Ergänzt wird das Kursangebot durch ein Rahmenprogramm mit Vorträgen, Vespern und einem Konzert, das allen Interessierten offen steht.

folkwang_g_plakat_8_A1_03_RZ.jpg

 

2002 wurden die jährlich stattfinden Kurse – von Prof. Godehard Joppich gegründet – nach 13-jähriger Pause von Prof. Dr. Stefan Klöckner neu ins Leben gerufen. Sie bieten Gregorianik-KennerInnen und interessierten NeueinsteigerInnen die Möglichkeit, sich von der Lebendigkeit mittelalterlicher Choräle und Traditionen zu überzeugen. Ausgerichtet wird der Sommerkurs vom Institut für Gregorianik der Folkwang Universität der Künste. Neben Folkwang Prof. Dr. Stefan Klöckner werden außerdem Franco Ackermans, Maastricht; Markus Uhl, Heidelberg; Dr. Marcel Zijlstra, Amsterdam|Den Haag; Hans Leenders, Mastricht; Sybille Plocher-Ottersbach, Gießen|Essen; Simone van den Dool, Bochum; Carl-Hagen Berberich, Nürnberg sowie Rens Tienstra, Noordwijk im Rahmen des Sommerkurses unterrichten. Schwerpunktthema 2016: Semiologie.
Auch in diesem Jahr erwartet die Folkwang Universität der Künste rund 90 TeilnehmerInnen aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien, der Schweiz, Österreich, Italien, Mexiko, Griechenland, Brasilien, Südkorea und Japan. Der Kurs bietet eine grundlegende Einführung in Theorie und Praxis des Gregorianischen Chorals und ist daher auch für alle NeueinsteigerInnen geeignet. Zugleich werden in Schwerpunktkursen die Inhalte der vorherigen Kurse aufgegriffen und vertieft.

Die Öffentlichkeit ist herzlich zum Rahmenprogramm am 24., 27. und 30. Juli eingeladen.

Das öffentliche Rahmenprogramm 2016:

Sonntag, 24. Juli, 16.30 Uhr, St. Lucius Kirche Essen-Werden
_Deutsche Vesper zur Eröffnung des KursesEintritt frei

Mittwoch, 27. Juli, 20.00 Uhr, Basilika St. Ludgerus, Essen-Werden
_Konzert des Ensembles „Profeti della Quinta“
_Il Mantovano Hebreo. Italienisch-jüdisch oder jüdisch-italienisch? Madrigale und hebräische Psalmvertonungen von Salomone Rossi
_Eintritt 10.– Euro | ermäßigt 5.- Euro
_Karten gibt es telefonisch unter 0201 4903 231, an der Abendkasse oder per Mail: karten(at)folkwang-uni.de

Samstag, 30. Juli, 16.30 Uhr, St. Lucius Kirche Essen-Werden
_Lateinische Vesper
_Eintritt frei

 

Anke Westermann / 20. July 2016