Music

Mittelalterliche Musik in St. Lucius

Die Veranstaltung anlässlich der Ernennung Hildegards von Bingen zur Kirchenlehrerin im Oktober 2012  am 08.01.2013 um 19.30 Uhr in St. Lucius, Essen-Werden, fällt krankheitsbedingt aus. Der neue Termin wird online bekannt gegeben.

folkwang-g-plakat-2-03-web.jpg

 

Hildegard von Bingen wurde bereits zu Lebzeiten als große theologische und spirituelle Lehrerin verehrt; jedoch wurde ein Heiligsprechungsverfahren aus dem 13. Jahrhundert nicht beendet, und erst im 16. Jahrhundert fand sie Aufnahme in das Martyrologium Romanum, das offizielle Verzeichnis der Heiligen der katholischen Kirche. Am 7. Oktober 2012 erhob  Papst Benedikt XVI. sie zur Kirchenlehrerin und erkannte damit ihre überragende theologische Bedeutung an.
Aus diesem Anlass veranstalten Lehrende und Studierende des Folkwang-Studiengangs „Musik des Mittelalters“ am Dienstag, 8. Januar 2013, 19.30 Uhr in der Kirche St. Lucius in Essen-Werden ein Konzert mit Kompositionen Hildegard von Bingens. Zu den vokalen und instrumentalen Beiträgen werden Textpassagen aus den theologischen Werken der Kirchenlehrerin rezitiert.
Es musizieren Maria Jonas (Gesang), Dominik Schneider (Flöten) sowie Studierende des Studiengangs. Die Texte werden von Stefan Klöckner vorgetragen. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, Spenden sind erbeten.

Hildegard von Bingen (um 1098-1179) kann aus heutiger Perspektive als eine Universalgelehrte ihrer Zeit angesehen werden – beeindruckend vor allem durch die Weite ihres Geistes und die Selbständigkeit ihres Denkens. Neben dem theologischen Wirken und der kirchenpolitischen Bedeutung sowie den wissenschaftlichen Erkenntnissen in Biologie und Medizin sind es besonders ihre Kompositionen, die schon im Mittelalter weite Verbreitung fanden und die noch heute große Faszination ausüben.

Von Hildegard, die als erste namentlich bekannte Komponistin des Abendlandes gelten kann, sind 77 liturgische Gesänge sowie das geistliche Spiel Ordo Virtutum (u.a. im sog. Riesencodex der Hessischen Landesbibliothek Wiesbaden) überliefert.

 

08. January 2013