Folkwang

Folkwang Sommeroper im Livestream

SommerWerkStatt Musiktheater 2021 präsentierte „‘s wird eh furchtbar…“ Online-Premiere war am 10. Juni, weiterer Termin war am 11. Juni

back
Die Folkwang Sommeroper ging 2021 neue Wege: Mitte Juni wurde das beliebte Format erstmals per Livestream aus dem Pina Bausch Theater übertragen. Anders als der Titel es vermuten lässt, brachten die Folkwang Studierenden des Studiengangs Gesang | Musiktheater in „‘s wird eh furchtbar…“ eine große Portion gute Laune, Spaß und Leichtigkeit auf die Bühne.

Für die Inszenierung war Gast-Regisseur Georg Rootering verantwortlich; Texte und Konzept stammen von Carsten Süss. Inspiriert von den Goldenen Twenties, erzählt das Stück von einer Hochzeitsparty. Inhaltlich stehen allerdings nicht die Feierlichkeiten an sich im Zentrum, sondern ihre Nebenschauplätze: Die Gäste treffen sich im Vorraum, pudern sich die Nase, tanzen Charleston oder flirten miteinander. Emotionen und Romantik liegen in der Luft.

Die Musikalische Leitung der Opera führte Lothar Welzel, der an der Folkwang Universität der Künste Gesang | Musiktheater | Korrepetition lehrt. Er begleitete die Studierenden zudem am Klavier. Corona-bedingt traten die Folkwang Studierenden 2021 zwar in reduzierter Besetzung auf, der fröhlichen Atmosphäre des Stücks tat dies allerdings keinen Abbruch: Es gab zahlreiche Duette und kleine Szenen, die fließend ineinander übergingen. Auch das Bühnenbild (Rosina Rosenberg, a. G.) und die Ausstattung (Alina Fischer, a. G.) wurden so konzipiert, dass sie mit möglichst wenigen Umbauten bzw. Kostümwechseln auskamen.


back