Folkwang

Schneider-Schott-Musikpreis 2016 für Dr. Gordon Kampe

back

 

Folkwang Alumnus und Dozent Dr. Gordon Kampe erhält den Schneider-Schott-Musikpreis 2016 und reiht sich damit in eine Riege namhafter InterpretInnen und KomponistInnen. Die Auswahl erfolgte durch eine fünfköpfige Jury aus Musiksachverständigen. Aus der Begründung der Jury:

„Basis von Gordon Kampes künstlerischer Arbeit sind eine breite Ausbildung und eine mindestens ebenso vielfältige berufliche Tätigkeit: Er ist ausgebildeter Elektroinstallateur, promovierter Musikwissenschaftler, Komponist, Autor, Herausgeber, Hochschullehrer und Organist. Die Unverwechselbarkeit seines Stils und Auftretens resultiert aus souveräner Metierbeherrschung in Verbindung mit einer gelassen-ironischen Distanz zum eigenen Tun. Die gleichermaßen sprechenden wie irritierenden Titel seiner Stücke („Gassenhauermaschinensuite“, „Nischenmusik mit Klopfgeistern“, „Zwerge“) verweisen auf musikalische Landschaften, die von phantastischen Wesen bevölkert sind, von urwüchsigen Gestalten, die sich blitzschnell verwandeln, maskieren und demaskieren, zwischen Albernheit und Tiefsinn wechseln und darin dem Hörer ein fesselndes Ohrentheater präsentieren. So setzt Gordon Kampe Schillers Theorie, der Mensch sei nur da ganz Mensch, wo er spielt, in eine bestechende künstlerische Praxis um, die seinen Hörern ein ebenso großes intellektuelles wie sinnliches Vergnügen bietet.“

Die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am Sonntag, 23. Oktober 2016, im Rahmen eines Konzertes im Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz verliehen. 1986 von dem Musikverleger Heinz Schneider-Schott gestiftet, wird der Preis alle zwei Jahre abwechselnd an förderungswürdige KomponistInnen, InterpretInnen und Musikensembles auf dem Gebiet der ernsten und bevorzugt zeitgenössischen Musik verliehen.

Dr. Kampe ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Folkwang Lehrstuhl Musikwissenschaft von Prof. Dr. Andreas Jacob und hat u. a. Komposition an der Folkwang Universität der Künste studiert. Er wurde bereits mit zahlreichen namhaften Auszeichnungen geehrt, allein in diesem Jahr mit dem Komponisten-Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung und dem von der Bundesregierung vergebenen Rom-Preis (Villa Massimo).

 

back