Folkwang

Junger Deutscher Jazzpreis für „Big Spider“

back

Folkwang Jazz-Musiker sind Preisträger 2019

 

Beim Finale des diesjährigen Jungen Deutschen Jazzpreises am 05. Dezember im Osnabrücker Jazzclub Blue Note wurde das Jazz-Quartett „Big Spider“ zum besten Ensemble gekürt.


Aus 50 Bewerbungen hatte die Jury drei Bands ausgewählt, die zum Finale des vom Osnabrücker Institut für Musik ausgeschriebenen Preises antreten durften. Überzeugt hat „Big Spider“ die Jury mit Mut zum Experiment und zur freien Improvisation und holte sich so den Preis in Höhe von 3.000 Euro.


Das Ensemble entstand Anfang 2017 an der Folkwang Universität der Künste während der Studienzeit bei gemeinsamen Jam-Sessions. Die Bandmitglieder Julius van Rhee (Altsaxofon), Felix Waltz (Piano), Paul Albrecht (Drums) und Luca Müller (Bass) kommen aus dem Studiengang Jazz Performing Artist. Die jungen Musiker sind Gewinner zahlreicher Jazzpreise und Mitglieder mehrerer Landes- und des Bundesjazzorchesters.


Vergeben wurde der Junge Deutsche Jazzpreis nun schon zum sechsten Mal durch das Institut für Musik der Hochschule Osnabrück mit Unterstützung der Felicitas und Werner Egerland Stiftung. Der Preis richtet sich an Ensembles mit drei bis sieben Mitgliedern, von denen mindestens die Hälfte an einer deutschen Musikhochschule studiert und die Mitglieder nicht älter als 30 Jahre sind. Ziel der Stiftung ist die stärkere Vernetzung der Jazzszene deutscher Hochschulen und die Unterstützung junger Künstler*innen auf ihrem Weg in die Professionalität.

 

back