Folkwang

Fotografin Isabelle Hoffmann erhält August-Macke-Förderpreis 2018

back

Einstimmiges Juryurteil für Folkwang Absolventin

 

Den diesjährigen August-Macke-Förderpreis vergab die Jury mit einstimmigem Urteil an Isabell Hoffmann. Die junge Fotokünstlerin überzeugte die Jury mit der Verbindung von Fotografie und Geschichte in ihren Arbeiten. Sie setzt sich mit Stadtlandschaften auseinander, ihre Aufnahmen zeigen die Architektur, die Atmosphäre und die Geschichte eines Ortes.


Isabell Hoffmann hat ihr Fotografie-Studium 2017 erfolgreich an der Folkwang Universität der Künste abgeschlossen. Bereits während des Studiums wurden ihre Leistungen mehrfach gewürdigt: Die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Folkwang Universität der Künste zeichnete Isabell Hoffmann 2015 mit dem Exzellenzstipendium aus, es folgte 2016 das Leistungsstipendium und 2017 die Nominierung für den Folkwang-Preis in der Sparte Fotografie. Im Anschluss erhielt sie das Projekt-Stipendium „Koblenzer Stadtfotograf“.


Der August-Macke-Förderpreis wird alle drei Jahre vom Hochsauerlandkreis an junge KünstlerInnen verliehen, die nicht älter als 27 Jahre sind, die in Südwestfalen geboren sind, seit mindestens zwei Jahren in der Region wohnen oder dort künstlerisch tätig sind. Der zweckgebundene Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird von der Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial Versicherung sowie den Sparkassen im Hochsauerlandkreis gestiftet.

 

back