Folkwang

Folkwang Designerin beim 31. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks ausgezeichnet

back

 

Für ihre Arbeit „Reserviert“ erhielt Julia Eising den mit 2.000 Euro dotierten zweiten Preis beim diesjährigen Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks. Seit dem Wintersemester 2014 studiert sie Kommunikationsdesign bei Prof. Hans Günter Schmitz an der Folkwang Universität der Künste.

Jährlich ruft das Deutsche Studentenwerk Studierende der Fächer Grafik-Design, Kommunikationsdesign und Visuelle Kommunikation dazu auf, sich kreativ mit allgemeinen Bildungsaspekten auseinanderzusetzen sowie mit Themen, die im Hochschulalltag von Bedeutung sind. Unter dem Motto „LebensWELT Hochschule“ ging es dieses Jahr um die Frage, ob die Hochschule nur ein Lernort ist oder auch ein Ort des Wohlfühlens, der Gemeinschaft und der Kommunikation.

Eine fünfköpfige Jury aus Design- und Kommunikationsexperten bewertete die insgesamt 706 Plakate von 381 Design-Studierenden von 30 Hochschulen aus ganz Deutschland. Bei der Preisverleihung im Museum für Kommunikation Berlin wurden am 26. Juni 2017 die sechs besten visuellen Antworten mit Preisgeldern von insgesamt 10.000 Euro ausgezeichnet. Dotiert sind der erste Platz mit 3.000 Euro, die beiden zweiten Plätze mit jeweils 2.000 Euro, die drei dritten Plätze mit jeweils 1.000 Euro. Die dreißig besten Arbeiten werden fast zwei Jahre lang in einer Wanderausstellung in vielen Studentenwerken zu sehen sein. Vier der Ausstellungsplakate aus jedem Wettbewerb druckt das Studentenwerk in größerer Auflage und verschickt sie bundesweit an Studentenwerke, BAföG-Ämter und Ministerien. Gefördert wird die Aktion vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 

back