Musikalisch-tänzerische Improvisation „Blickwechsel“

Performance am 8., 9. und 10. Januar im Neuen Saal im Westflügel der Folkwang Universität der Künste

Zum dritten Mal in Folge inszenieren Henrietta Horn, Dozentin für Zeitgenössischen Tanz an der Folkwang Universität der Künste, und der Musiker Dr. Matthias Geuting, Dozent für Tanz Korrepetition an der Folkwang Universität der Künste, gemeinsam mit aktuellen und ehemaligen Studierenden aus den Bereichen Musik und Tanz eine Improvisation. Mit dabei sind erstmalig auch die Lehrenden Matthias Schlothfeld an der Gitarre (Folkwang Professor für Musiktheorie) und Thomas Neuhaus mit Live-Elektronik (Folkwang Professor für Musikinformatik und Elektronische Komposition).

Foto: Léa Thomen

Foto: Léa Thomen

 

Die circa einstündige Performance „Blickwechsel“ lebt von überraschenden Konstellationen. Die Aktionen auf der Bühne werden aus dem Moment heraus erfunden, entwickelt und auf ihr jeweiliges Potential hin erkundet. Dabei kommt es zu blitzschnellen, spontanen Wechseln der Perspektive. Zugleich entstehen besondere Beziehungen zwischen Klang, Bewegung, Raum und Publikum. Es ist unvorhersehbar, ob dramaturgische Bögen entstehen und wachsen, oder ob sie abrupt zu Ende gehen. In dieser Unkalkulierbarkeit liegt der besondere Reiz des Abends.

Die Tanz- und Musik-Performance „Blickwechsel“ findet am 8., 9. und 10. Januar um jeweils 19.30 Uhr im Neuen Saal im Westflügel am Campus Essen-Werden statt. Der Zugang zum Neuen Saal im Westflügel ist nicht barrierefrei. Der Eintritt ist frei.

 

 


 

 

 

Schulze / 20. December 2018