Junge Choreograph*innen ab 28. Februar in der Neuen Aula

Folkwang Studierende des Instituts für Zeitgenössischen Tanz zeigen eigene Stücke


Zum Ende des Wintersemesters stehen an Folkwang wieder die Jungen Choreograph*innen auf dem Programm: An drei aufeinanderfolgenden Abenden stellen Tanzstudierende eigene Choreographien vor. Zu sehen sind Soli, Duette und Gruppenstücke von Folkwang Studierenden in den unterschiedlichsten Stilen. Premiere des Abends ist am kommenden Donnerstag, 28. Februar, um 19.30 Uhr; es folgen Vorstellungen zur selben Zeit am 1. und 2. März in der Neuen Aula der Folkwang Universität der Künste am Campus Essen-Werden.

Foto: Christian Clarke

Foto: Christian Clarke

 

Der diesjährige Abend Junge Choreograph*innen ist Jean Cébron gewidmet. Der Tänzer, Choreograph und frühere Folkwang Professor für Modernen Tanz ist am 1. Februar 2019 im Alter von 91 Jahren in Sables-d'Or-les-Pins/Bretagne, Frankreich, gestorben. Cébron wirkte seit 1972 an der Hochschule und war eine prägende Persönlichkeit für den Folkwang Tanz sowie viele Generationen Studierender und Lehrender.

Die Förderung der eigenständigen schöpferischen Arbeit war für Cébron und den Folkwang Tanz stets von großer Bedeutung – darum gibt es seit vielen Jahren das Format der Jungen Choreograph*innen. Neben der Vermittlung von zeitgenössischer und klassischer Tanztechnik ist gerade diese Auseinandersetzung mit eigenen Stücken und Szenen ein wichtiger Bestandteil des Folkwang Ausbildungsprofils. Für viele Nachwuchschoreographinnen und -choreographen sind diese Arbeiten der Beginn ihres weiteren künstlerischen Wegs.

Karten zum Preis von 5 Euro (3 Euro ermäßigt) gibt es telefonisch unter 0201_4903 231, per Mail an karten@folkwang-uni.de und an der Abendkasse.

 

Maiken-Ilke Groß / 25. February 2019