Folkwang Tanzstudio mit Uraufführung bei PACT Zollverein

„Neuer Neuer Neuer Tanz“ am Freitag, den 10. Mai, und Samstag, den 11. Mai, im Rahmen des Festivals „tanz nrw 19“

 

Wie könnte der Tanz der Zukunft aussehen? Diese Frage steht im Mittelpunkt von „Neuer Neuer Neuer Tanz“, der neuesten Choreographie des Folkwang Tanzstudios (FTS), die Mitte Mai bei PACT Zollverein uraufgeführt wird. Das Stück wurde eigens für das FTS von dem Belgier Michiel Vandevelde entwickelt, der aktuell als einer der vielversprechendsten jungen Choreographen gilt.

 

 

 

Foto: Marie Laforge

Foto: Marie Laforge

 

 

Vandevelde hat für „Neuer Neuer Neuer Tanz“ mehrere Monate intensiv mit den Folkwang Tänzerinnen und Tänzern zusammengearbeitet.

In seinem Stück verbinden sich historische Elemente des europäischen Tanzes mit zeitgenössischen Positionen. Daraus entsteht eine wilde Choreographie, in der die Zukunft des Tanzes ausgelotet wird. Zu erleben sein werden die Folkwang Tänzerinnen und Tänzer Baptiste Bersoux, Yi-An Chen, Maria Giovanna Delle Donne, Stsiapan Hurski, Ji Hee Kim, Giuseppe Perricone, Darko Radosavljev, Narumi Saso, Mariane Verbecq und Pierandrea Rosato.


Die Produktion auf PACT Zollverein findet im Rahmen des Festivals „tanz nrw 19“ statt, welches vom 08. bis 19. Mai in neun NRW-Städten stattfindet. Das biennale Festival gibt zum mittlerweile siebten Mal in Folge Einblicke in das künstlerische Schaffen der Tanzszene der Region.


„Neuer Neuer Neuer Tanz“ wird am 10. und 11. Mai, jeweils um 20.00 Uhr, bei PACT Zollverein (Bullmannaue 20A, 45327 Essen) gezeigt. Karten sind im Vorverkauf für € 12.- (ermäßigt € 7.-) über PACT sowie an der Abendkasse für € 15.- | ermäßigt € 9.- erhältlich.

 

Kristina Schulze / 06. May 2019