Senat wählt neuen Folkwang Rektor:

Musikwissenschaftler und Organist Prof. Dr. Andreas Jacob ab 1. April 2017 im Amt

In seiner heutigen Sitzung hat der Senat der Folkwang Universität der Künste einen neuen Rektor gewählt. Mit 17 von 23 Stimmen setzte sich der Musikwissenschaftler Prof. Dr. Andreas Jacob deutlich gegen die MitbewerberInnen durch. Der 48-Jährige ist Kirchenmusiker, Organist und seit 2009 Professor für Musikwissenschaft an der Folkwang Universität der Künste. Zum 1. April des kommenden Jahres löst er den amtierenden Rektor Prof. Kurt Mehnert (57) ab, der nach zwei Amtszeiten nicht erneut zur Wahl angetreten war.

Prof. Dr. Jacob wird damit der fünfte Rektor (vorher acht Direktoren) der Folkwang Universität der Künste. Seine offizielle Ernennung erfolgt durch das Wissenschaftsministerium NRW.
Angetreten war er bei der Wahl gegen drei externe MitbewerberInnen um das Amt der Rektorin/des Rektors: Prof. Dr. Marianne Betz, Musikwissenschaftlerin und Flötistin, Prof. Dr. Yvonne Spielmann, Medien-, Kunst- und Kulturwissenschaftlerin, sowie Prof. Dr. Robert Höldrich, Komponist und Prof. für Audiotechnik und Akustik.
Alle vier BewerberInnen hatten sich und ihre Ziele für das angestrebte Amt in einem hochschulinternen Hearing den Folkwang Lehrenden, Studierenden und MitarbeiterInnen vorgestellt. Nach anschließender Befragung durch den Senat erfolgte heute die Wahl im Senat. Prof. Dr. Jacob setzte sich hier mit großer Mehrheit und im ersten Wahlgang durch.

Der amtierende Rektor Prof. Mehnert gratulierte seinem Nachfolger: „Ich freue mich sehr, dass die Wahl auf Prof. Dr. Jacob gefallen ist. Er ist ein renommierter Musikwissenschaftler wie gleichermaßen exzellenter Musiker und vereint damit in seiner Person den Folkwang Gedanken von der Verbindung der Künste. Ich wünsche ihm viel Erfolg für die künftigen Aufgaben!“

Der neue Rektor Prof. Dr. Andreas Jacob kennt die Folkwang Universität der Künste gut. Er hat hier von 1988 bis 1992 Evangelische Kirchenmusik studiert, war in der Orgel-Solistenklasse von Gisbert Schneider und legte sein Konzertexamen Orgel 1995 mit Auszeichnung ab. Nach dem Studium der Musikwissenschaft, Philosophie und Psychologie promovierte er 1996 mit der Dissertation „Studien zur Kompositionsart und Kompositionsbegriff in Bachs Klavierübungen“, für die er den Hermann-Abert-Preis der Gesellschaft für Musikforschung erhielt. 2002 habilitierte er sich an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Fach Musikwissenschaft mit einer Schrift über „Grundbegriffe der Musiktheorie bei Arnold Schönberg“.
Nach Lehrtätigkeiten an unterschiedlichen Hochschulen sowie Forschungstätigkeit im Rahmen eines Heisenberg-Stipendiums der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hatte Jacob 2006/07 eine Professur für Musikwissenschaft an der Universität Potsdam inne. Von 2007 bis 2009 war er Professor für Historische Musikwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und folgte 2009 dem Ruf als Professor für Musikwissenschaft an die Folkwang Universität der Künste.
Seine rege internationale Konzerttätigkeit führt Jacob in viele Länder Europas sowie nach Japan. Dabei umfasst sein breites Orgelrepertoire gleichermaßen die Historische Aufführungspraxis, J.S. Bachs Orgelwerk, Deutsche Orgelromantik wie Neue Orgelmusik. Er brachte zahlreiche Werke zeitgenössischer Musik zur Uraufführung, die ihm teilweise auch persönlich gewidmet sind.
Prof. Jacob hat als internationaler Gutachter bei verschiedensten institutionellen Evaluationen mitgewirkt und ist seit 2006 Vertrauensdozent der Friedrich-Naumann-Stiftung und dort seit 2011 auch im Bundesauswahlausschuss.
Für die Folkwang Universität der Künste hat er sich vielfältig in der Gremienarbeit engagiert. So von 2013 bis 2015 als Dekan des Fachbereichs 2, als Vorsitzender des Promotionsausschusses und derzeit als Vorsitzender des Prüfungsausschusses des Fachbereichs.
Andreas Jacob ist verheiratet und lebt in Essen.

Druckversion

Maiken-Ilke Groß / 19. Oktober 2016

zurück

uploads/tx_fwpresse/Jacob_Andreas_web.jpg