Newsletter April 2008

Liebe Folkwang-Alumni!

Nach einer wahrlich turbulenten vorlesungsfreien Zeit hat in der vergangenen Woche das Sommersemester 2008 begonnen. Glücklicherweise konnte nach dem Großbrand am 11. Februar sehr schnell der reguläre Betrieb in diesem Semester sichergestellt werden. So treffen rund 50 neue Studierende zwar auf eine eingerüstete, aber weiterhin dynamische Hochschule. Schauen Sie doch auch mal wieder vorbei – vielleicht bei der Alumni-Nacht am 20. Juni?

Mit herzlichen Grüßen aus dem Folkwang Alumni-Büro

_Maiken-I. Groß, Michael Zechlin
_Tel: 0201/4903-204
_Fax: 0201/4903-305
_alumni@folkwang-uni.de


Die Themen des Newsletters:
---------------------------------------------------
_Brand an der Folkwang Hochschule
_3. Folkwang Alumni-Nacht am 20. Juni
_Bestanden Wintersemester 2007/2008
_Folkwang Hochschule richtet „Ensemble in Residence“ ein
_Personalia zum Sommersemester 2008
_Junge Choreographen 2008

---------------------------------------------------

Brand an der Folkwang Hochschule
Am 11. Februar brach im Ostflügel der Folkwang Hochschule ein Feuer aus, das sich innerhalb kürzester Zeit zum Großbrand ausweitete. Die Essener Feuerwehr war mit rund 150 Kräften bis in den nächsten Morgen vor Ort und konnte ein Ausweiten des Feuers auf weitere Gebäudeteile verhindern. Der Brand war in einer Zwischendecke zum Dachgeschoss der Hochschule ausgebrochen. Ursache war ein technischer Defekt – ein Kabelbrand entfachte das Feuer. Der Schaden am Ostflügel - ein Gebäudeteil der Hochschule, das aus dem 18. Jahrhundert stammt und 35 Überräume umfasste -, der Verlust des gesamten Theaterfundus mit rund 1000 Kostümen, Requisiten und Kulissenteilen sowie die Beschädigung der 23 Flügel, 7 Klaviere, 3 Cembali und zahlreicher Blas- und Streichinstrumente beträgt mehrere Millionen Euro. Ersatz-Unterrichts- und Überäume stellen u.a. aber der Bauliegenschaftsbetrieb (BLB) und die Universität Duisburg-Essen in der ehemaligen Pädagogischen Hochschule an der Henri-Dunant-Straße in Essen zur Verfügung. Damit ist der reguläre Studienbetrieb gesichert. Zahlreiche weitere Hilfs- und Unterstützungsangebote von Freunden und Partnern der Folkwang Hochschule gingen ein. Derzeit wird der ganze Ostflügel entkernt; dann kann der Wiederaufbau beginnen.

---------------------------------------------------

3. Folkwang Alumni-Nacht am 20. Juni
Wie wir bereits angekündigt haben, ist es bald wieder soweit: Für Freitag, 20. Juni laden wir ein zur 3. Folkwang Alumni-Nacht. Besuchen Sie wieder einmal den Ort Ihrer künstlerischen Ausbildung und treffen Sie auf andere ehemalige Studierende und aktuelle Folkwängler. Wir freuen uns, dieses Jahr eine Voraufführung des Tanzabends 2008 mit Choreographien von Stephan Brinkmann (Folkwangpreisträger von 1993), Rodolpho Leoni und Mark Sieczkarek präsentieren zu können. Als weiteres Highlight ist am späteren Abend ein Jazz-Konzert unter Leitung von Prof. Uli Beckerhoff geplant. Merken Sie sich den Termin doch heute schon einmal vor. Gegen Ende April erhalten Sie von uns eine gesonderte Einladung mit genaueren Angaben zu dem Treffen.

---------------------------------------------------

Bestanden Wintersemester 2007/2008
Am 9. Februar verabschiedete Rektor Prof. Dr. Martin Pfeffer im Kammermusiksaal wieder feierlich 70 Absolventen aus den Studiengängen der Instrumentalausbildung, Lehramt Musik, Komposition, Musical und Schauspiel. Eine Aufstellung der Absolventen und ein Foto von ihnen bei strahlendem Sonnenschein erhalten Sie hier. Die Diplomübergabe der Gestalter erfolgt derzeit noch getrennt: Sie sind herzlich eingeladen, am 23. April um 17 Uhr in der Neuen Aula bei der Verabschiedung der Kommunikationsdesigner, Photographen und Industrial Designer vorbei zu kommen.

---------------------------------------------------

Folkwang Hochschule richtet „Ensemble in Residence“ ein
Der Titel Folkwang Ensemble in Residence wird 2008/2009 erstmalig von der Folkwang Hochschule und der Dr. Josef und Brigitte Pauli Stiftung verliehen. Dabei geht es um die Förderung junger Kammermusikensembles, die eine vielversprechende Zukunft vor sich haben und auf dem Sprung sind, sich im internationalen Konzertleben zu etablieren. Für die Jahre 2008 und 2009 erhält das Morgenstern Trio den Titel Folkwang Ensemble in Residence als Auszeichnung und Würdigung für kammermusikalische Interpretationen auf höchstem Niveau. Dem Trio gehören drei (ehemalige) Folkwang Studierende an: Catherine Klipfel (Klavier), Nina Reddig (Violine), Emanuel Wehse (Violoncello).

Die Auszeichnung wird für den Zeitraum von zwei Jahren vergeben und beträgt 5000 Euro pro Jahr. Das Morgenstern Trio wird sich jährlich mit zwei Konzerten auf den Folkwang eigenen Podien vorstellen. Zudem werden „offene Proben“ für die Studierenden angeboten und einmal pro Semester ein Kammermusikworkshop für junge Ensembles der Folkwang Hochschule.

---------------------------------------------------

Personalia zum Sommersemester 2008
_Verabschiedungen

Wegen Erreichens der Altersgrenze wurde bereits zum 31. Januar 2008 Dr. Claus Raab aus dem hauptamtlichen Dienst der Folkwang Hochschule verabschiedet. Dr. Raab (65) war seit November 1972 als promovierter Musikwissenschaftler an Folkwang tätig. Zunächst als künstlerischer Mitarbeiter des Direktors für die Planung und Durchführung des Hochschulwettbewerbs, später als Angestellter in Lehre und Forschung für den Bereich Musikwissenschaft.

Ebenfalls wegen Erreichens der Altersgrenze wird zum 31. März 2008 Prof. Bojan Jotow (65) aus den Diensten der Folkwang Hochschule verabschiedet. Der in Sofia/Ungarn geborene Jotow war nach seiner Tanzausbildung an den staatlichen Ballettinstituten in Sofia und Budapest und Engagements an verschiedenen Theatern Ostdeutschlands 1980 mit der gesamten Familie aus der DDR in die BRD geflüchtet. Seit Ende 1980 hatte er dann zunächst in einem Lehrauftrag und ab 1982 als Professor für Klassischen Tanz an der Folkwang Hochschule unterrichtet.

Marc Aisenbrey (39), Lehrkraft für besondere Aufgaben / Sprecherziehung im Studiengang Schauspiel Bochum, folgt zum 1. April einem Ruf an die Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

_Berufungen

Michael Kaufmann _ Honorarprofessor für „Musikmanagement“ Dem Intendanten der Philharmonie Essen, Michael Kaufmann (46), wurde vom Rektor der Folkwang Hochschule im Februar 2008 der Titel „Honorarprofessor“ verliehen. Dieser Titel beinhaltet eine Lehrverpflichtung zum Thema „Musikmanagement“. Michael Kaufmann hat sich nicht nur seit 2002 als Intendant der Philharmonie Essen besonders verdient gemacht um das musikalische Profil der Region, sondern auch als Manager im nationalen Musikleben über 25 Jahre bedeutende Leistungen erbracht.

Dr. Hans Jaskulsky _ Honorarprofessor für „Ensembleleitung“

Dem Bochumer Universitätsmusikdirektor Dr. Hans Jaskulsky (57) wurde vom Rektor der Folkwang Hochschule im Februar 2008 der Titel „Honorarprofessor“ verliehen. Dieser Titel beinhaltet eine Lehrverpflichtung zum Thema „Ensembleleitung“. Seine hervorragenden Leistungen in Forschung, Kunst, Lehre und besonders seine umfassenden Erfahrungen als versierter Chorleiter stellt er nun Folkwang Studierenden ab Sommersemester 2008 zur Verfügung.

Roman Arndt _ Lehrkraft für besondere Aufgaben für das Fach „Theatergeschichte“

Roman Arndt (44) ist für die Folkwang Hochschule kein Unbekannter. Bereits seit 1999 unterrichtet er als Dozent für Tanzgeschichte und Tanztheorie an Folkwang sowie an der Hochschule für Musik Köln, der Adam Mickiewicz Universität in Posznan/Polen und der Schauspielschule Krakow/Polen. Seit vielen Jahren ist Arndt als Berater für internationale GastdozentInnen und Studierende am Akademischen Auslandsamt der RUB sowie auch als freiberuflicher Tanzwissenschaftler und Projektleiter verschiedener Kulturprojekte tätig. Seit 1994 betreut er organisatorisch die Tanzmesse NRW. Seine Tätigkeit als Lehrkraft für besondere Aufgaben für das Fach „Theatergeschichte“ der Folkwang Hochschule beginnt Arndt am 1. Juni 2008.

_Todesfälle

Leider haben wir auch drei Todesfälle zu vermelden. Alle drei waren der Folkwang Hochschule in unterschiedlicher Form langjährig verbunden.

Der Pianist Detlef Kraus starb überraschend am 7. Januar 2008, in Hamburg im Alter von 88 Jahren. Detlef Kraus war nicht nur ein bedeutender Pianist, der sich mit einem Repertoire von Bach bis zur Spätromantik international einen Namen gemacht hat, sondern Kraus war auch 25 Jahre seines Lebens Professor für Klavier an der Folkwang Hochschule.

Folkwang Alumnus Hermann Kurtenbach (*1922) ist am 28. Januar 2008 im Alter von 85 Jahren verstorben. Kurtenbach studierte bis 1940 an der Folkwang Hochschule Schauspiel und war damit eines der ältesten Mitglieder bei Folkwang Alumni.

Prof. Manfred Vogel – Professor für Zeichnerische Darstellung und Gestaltung – verstarb am 11. März überraschend im Alter von 61 Jahren. Vogel, 1946 in Bottrop geboren, begann seine künstlerische Ausbildung nach einer Lehre als Tiefdruckretuscheur 1967 an der Folkwang Hochschule und setze sie von 1972 bis 1978 als Meisterschüler an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf fort. Seit 1997 lehrte Vogel an der Universität Duisburg-Essen im Fachbereich Kommunikationsdesign und gehörte dem Fachbereichsrat des Fachbereichs Design an der Folkwang Hochschule an.

---------------------------------------------------

Junge Choreographen 2008
Wir möchten Sie auch noch auf eine Tanz-Veranstaltung in der kommenden Woche hinweisen: die Jungen Choreographen 2008. Da der ursprüngliche Termin im Februar aufgrund des Brandes abgesagt werden musste, kann die Aufführung in Kooperation mit PACT Zollverein doch noch auf die Bühne gebracht werden. Und zwar am 17., 18. und 19. April, jeweils um 20 Uhr. Gezeigt werden eigene choreographische Arbeiten von Folkwang Studierenden aus dem zweiten, dritten und vierten Jahrgang. In einem internen Auswahlverfahren wurden 16 von insgesamt 38 Choreographien für die Aufführung ausgesucht, darunter Soli, Duette und Ensemblestücke.

Karten gibt es ab sofort über den Vorverkauf im TicketCenter im Haus am Theater unter der Telefonnummer 0201/8122200 und per E-Mail unter tickets@theater-essen.de: VVK (inkl. VRR-Ticket) und Abendkasse: 11,-€, ermäßigt 6,-€.