Studium

Aufbau

Das erste Jahr:

Das erste Studienjahr umfasst einen tiefen Einblick in schauspielerische Prozesse und eine Konfrontation mit den eigenen darstellerischen Möglichkeiten als Grunderfahrung. Es werden zudem theoretische Grundinhalte und erste Schritte des Regiehandwerks vermittelt.
Im Szenenstudium, in einer interdisziplinären Übung und im Regieprojekt  am Ende des ersten Jahres probieren sich die Regiestudierenden erstmals inszenatorisch aus.

  • Schauspiel-Grundunterricht
  • Szenisches Spiel
  • Duoszenen
  • Sprechen und Stimme Basis
  • Körperbewußtsein 1
  • Akrobatik
  • Physical Dialogue
  • Neutrale Maske
  • Regiepraktischer Unterricht
  • Ästhetik
  • Theatergeschichte
  • Dramaturgie
  • Textanalyse
  • Szenenstudium 1
  • Regieprojekt 1
  • Interdisziplinäres Szenenstudium

Das zweite Jahr

Das zweite Studienjahr beinhaltet die intensive Auseinandersetzung innerhalb der Regieklasse und vertiefende Studien im Regiehandwerk.
Nebendisziplinen des Regieführens wie Bühnen- und Kostümbildkonzeption, Umgang mit Technik und Licht, Textarbeit, kommen hinzu, die Studierenden zeigen ein weiteres Szenenstudium, erarbeiten ein Projekt mit Studierenden der Schauspielschule Stuttgart sowie am Ende des zweiten Jahres ihre Zwischenprüfung.

  • Workshoppool
  • Körperbewusstsein 2
  • Textarbeit
  • Physical Dialogue
  • Regiepraktischer Unterricht
  • Dramatische Bausteine
  • Konzeption
  • Reflexion
  • Bühnen-und Kostümbild
  • Lichtworkshop
  • Textanalyse
  • Ästhetik
  • Dramaturgie
  • Theatergeschichte
  • Szenenstudium 2
  • Theaterkritik
  • Inszenierung zur Zwischenprüfung

Das dritte Jahr

Im dritten Jahr setzen die Studierenden ihre theoretischen und handwerklichen Studien, sowie den Dialog innerhalb der Regieklasse intensiv fort, machen zudem eine Hospitanz/Assistenz an einem Theater und inszenieren am Ende des dritten Jahres zum ersten mal außerhalb der Hochschule. 

  • Regiepraktischer Unterricht
  • Dramatische Bausteine
  • Reflexion
  • Dramaturgie
  • Ästhetik
  • Bühnen-und Kostümbild
  • Textarbeit
  • Körperbewußtsein 3
  • Konzeption
  • Szenenstudium 3
  • Assistenz/Hospitanz
  • Projektaquise für freie Theaterprojekte
  • Aussenprojekt in der freien Szene
  • Theaterkritik

Das vierte Jahr

Im vierten Jahr steht die Abschlussinszenierung und die Bewerbung im Vordergrund.
Die Studierenden konzipieren ihr Artist Diploma, schaffen eine erste vollwertige Inszenierung und bereiten sich auf den Übergang in das Berufsleben vor.

  • Konzeption und Vorbereitung des Artist Diploma
  • Inszenierung des Abschlussstücks
  • Verfassen der schriftlichen Abschlussarbeit
  • Bewerbung
  • „Tour“ mit dem Abschlussprojekt
  • Festivals und Gastspiele
  • Inszenierung am Ende des vierten Jahres am Prinzregenttheater Bochum

Studienziel ist die Ausbildung wacher, interessierter Regietalente für den komplexen, verantwortungsvollen Beruf.
Die angehenden Theaterschaffenden sollen im Bewußtsein ihrer persönlichen Stärken den Regieberuf in Respekt und Inhaltlichkeit ergreifen.