Uraufführung

PLUMMET
A sharp dive down in 3 acts

Choreographie: Iker Arrue
Premiere: 19. Januar 2017
Folgevorstellungen: 20 und 21. Januar
Essen, Neue Aula, 19.30 Uhr

Rodolpho Leoni, künstlerischer Leiter des FTS, hat den international arbeitenden Choreographen und Tänzer Iker Arrue eingeladen ein Stück mit und für die Tänzer und Tänerinnen des FTS zu kreieren.
In 2015 unterrichtete der in Spanien geborene Künstler die FTS-TänzerInnen im Rahmen eines zweiwöchigen Workshops. Auf Grundlage dieser Erfahrung entstand der beidseitige Wunsch die Zusammenarbeit zu intensivieren und fortzusetzen.
Im Oktober hat Iker Arrue mit den Proben zu dem neuen Tanzabend begonnen, der am 19. Januar in Essen zu Uraufführung kommt.

IKER ARRUE wurde in San Sebastian, Baskenland / Spanien, geboren.
Er studierte erst Architektur, bevor er sich immer mehr in die Welt des Tanzes vertiefte. Als Tänzer arbeitet er mit verschiedenen Choreographen in Spanien, Deutschland, den Niederlanden und Dänemark. Er beteiligte sich an einer Reihe von Vorträgen/lectures, die sich mit Fragen auf dem Gebiet der Philosophie und Ästhetik beschäftigten.
Als Choreograph kooperiert er in verschiedenen Projekten mit Medienkünstlern, Musikern, Bildhauern und Theaterdramaturgen an verschiedenen Orten, u.a. in Mexiko, China und der Schweiz.
Aktuell ist er Direktor des “AI DO PROJECT”, eine Initiative, unterstützt von der Baskischen Regierung, die es sich zur Aufgabe macht Projekte zu entwickeln, in denen zeitgenössischer Tanz und Aikido sich verbinden, um eine eigene choreographische Sprache zu entwickeln.
Mehr Informationen unter: www.aidoproject.com

Iker Arrue, Foto: privat

Fotos von PLUMMET

Foto: Ursula Kaufmann
Foto: Ursula Kaufmann
Foto: Ursula Kaufmann