Musik

Tonaufnahmestudio | Gebäude Wesselswert

Das Tonaufnahmestudio steht für hochwertige Audio-Produktionen allen Mitgliedern der Folkwang Hochschule zur Verfügung. Es enthält eine zweckentsprechende Zusammenstellung erstklassiger Analogtechnik, kombiniert mit Digitaltechnik für Mehrspur-Aufnahmen und ergänzt durch eine vielseitige Effektgeräte-Ausstattung. Außer den Audio-Produktionen sind Unterrichtsveranstaltungen und Vorträge möglich. Das Tonaufnahmestudio wurde vorwiegend mit Spendenmitteln von Essener Sponsoren vollkommen neu errichtet im Erdgeschoss des denkmalgeschützten Wesselswerth-Gebäudes. Die Einweihung erfolgte am 11.11.2001 mit sichtbarer Zufriedenheit der Sponsoren. Der Studio-Komplex besteht aus Regieraum, großem Aufnahmeraum, Schlagzeugkabine, Basskabine und Sprecherraum. Der Studio-Vorflur ist als Musiker-Aufenthaltsbereich mit kleiner Teeküche gestaltet.

Regieraum:

  • Tageslicht-Studio mit 2 Fenstern
  • Grundfläche etwa 37 Quadratmeter
  • Raum-In-Raum-Studio-Akustik von Karlheinz Stegmaier (Studioplan, Berlin)
  • Studio-Sichtfenster zum großen Aufnahmeraum
  • Anschluss an die Klima-Anlage (mit Schalldämmung und Luftfilter)
  • Unterrichts-Sektion am Produzentenpult für etwa 6 Personen
  • Analog-Mischpult Amek Mozart in Konfiguration 56-32-2 mit Supertrue-Automation für Fader und Mutes sowie Grouping-Computer
  • Harddisk-Recording-System Steinberg Nuendo/Cubase/Wavelab auf PC-Windows-Basis
  • 40 Kanäle Audio Converter mit Steinberg Nuendo 8 I/O 96k
  • Software-Sampler Steinberg HaLion
  • Effekt-PlugIns Waves Platinum Bundle, Steinberg Mastering Edition, Antares Autotune
  • Analog-Tonbandmaschinen Otari MX-5050 MKIII 4-Spur Halb-Zoll, AEG-Telefunken M20 2-Spur Viertel-Zoll (alle Maschinen komplett bestückt mit Noise-Reduction-Kompander-System AEG-Telefunken Telcom c4)
  • Digital-Recorder CD-R, Mini-Disk, DAT (mit Hinterband-Kontrolle), ADAT
  • Zuspieler DVD-Player, CD-Player, Cassetten-Recorder, Schallplattenspieler, UKW-Tuner
  • Studio-Stereo-Abhörsystem mit 2 Dynaudioacoustics M4M-2 (4-Weg), elektronischen Frequenzweichen BSS FDS 360 (4-Weg) und 4 Zweikanal-Hochleistungsverstärkern Dynaudioacoustics A1 (Chameleon / Malcolm Hill)
  • Studio-Surround-Abhöre mit 6 Genelec 1032A (2-Weg aktiv) in 45/90-Grad-Surround-Aufteilung und Subwoofer 1094A (6.1-Konfiguration)
  • Mischpult-Nahfeld-Abhöre mit 2 K+H MiniMonitor 201 (aktiv)
  • Alternativ-Mischpult-Nahfeld-Abhöre mit 2 Genelec 1029A (2-Weg aktiv)
  • Studio-Stereo-Abhöre am Schnittplatz mit 2 K+H O98 (3-Weg aktiv)
  • Alternativ-Studio-Stereo-Abhöre mit 2 Spendor BCIA (ARD-Standard-Version, 3-Weg aktiv)
  • Elektronische Abhörsteuerung Audio216 Zweikanal, Vierkanal und Surround
  • Analog-Steckfelder und Studio-Verbindungsleitungen
  • Generator für WordClock und Videotakt
  • Digital-Steckfeld für AES/EBU-Signale mit WordClock-Verteiler und Abtastratenwandlern
  • Digital-Steckfeld für ADAT-Signale
  • TimeCode-System
  • Digital-Effektgerät Lexicon 960L (8-Kanal-Version)
  • Studio Mastering Processor t.c. electronics Finalizer Plus/96
  • 4 Compressor/Limiter/Gate DBX 1066 (2-Kanal)
  • Limiter/Compressor/Expander Audio & Design F 760X-RS (2-Kanal, im restaurierten Original-Zustand)
  • Sampler Akai S1000, Yamaha TX16W und EMU ESI 4000
  • Piano-Synthesizer und Sequencer Kurzweil 250 RMX
  • MIDI-ToneGenerator Yamaha TG500
  • MIDI-DrumModule Alesis DM5
  • Video-Recorder S-VHS
  • Großformat-Flachbildschirm
  • Kamera-Anlage zur Einsicht in die verschiedenen Aufnahmeräume
  • Messgeräte Oszilloskop, Multimeter mit Frequenzzähler, Digital-Audio-Analysator
  • Anschluss an das Studionetzwerk mit Lichtwellenleiter-Ethernet

Besonderheiten für alle Aufnahmeräume:

  • Raum-In-Raum-Studio-Akustik von Karlheinz Stegmaier (Studioplan, Berlin), außer Sprecherraum
  • Akustik-Stellwände von Karlheinz Stegmaier (Studioplan, Berlin)
  • Analog-Steckfelder und Studio-Verbindungsleitungen
  • Kopfhörer-System Audio216 mit individuellen Mischmöglichkeiten für jeden einzelnen Musiker
  • Kopfhörer und Mikrofone der Firmen AKG, Beyerdynamic, Neumann, Schoeps, Sennheiser und Shure

Großer Aufnahmeraum:

  • Tageslicht-Studio mit 5 Fenstern
  • Grundfläche etwa 80 Quadratmeter
  • Studio-Sichtfenster zum Regieraum, zur Schlagzeug-Kabine und zur Bass-Kabine
  • Anschluss an die Klima-Anlage (mit Schalldämmung und Luftfilter)
  • Studio-Abhöre mit 2 Genelec 1038A (3-Weg aktiv)
  • Flügel Bösendorfer Modell 2,25m
  • Hammond-Orgel C3 (im restaurierten Original-Zustand mit elektromagnetischem Tonrad-Generator und Röhren-Verstärker)
  • Leslie-Tonkabinett 122 (im restaurierten Original-Zustand mit Röhrenverstärker)
  • Instrumente und Instrumenten-Verstärker nach Bedarf
  • Anschluss an das Studionetzwerk mit Lichtwellenleiter-Ethernet

Schlagzeug-Kabine:

  • Tageslicht-Studio
  • Grundfläche etwa 10 Quadratmeter
  • Studio-Sichtfenster zum großen Aufnahmeraum und zur Bass-Kabine
  • Anschluss an die Klima-Anlage (mit Schalldämmung und Luftfilter)

Bass-Kabine:

  • Grundfläche etwa 6,50 Quadratmeter
  • Anschluss an die Klima-Anlage (mit Schalldämmung und Luftfilter)
  • Studio-Sichtfenster zum großen Aufnahmeraum und zur Schlagzeug-Kabine

Sprecherraum:

  • Tageslicht-Studio mit 2 Fenstern
  • Grundfläche etwa 11 Quadratmeter
  • Akustik-Design von Karlheinz Stegmaier (Studioplan, Berlin)

Literatur zur Studio-Akustik:

Karlheinz Stegmaier: Unter Denkmalschutz. Das neue Tonstudio der Folkwang-Hochschule Essen. Studio Magazin Mai und Juni 2001, StudioPresse Verlag, Oberhausen

Kontakt:

E-Mail

+49 (0) 201_248197-261