Erfolge der Folkwang Studierenden und Alumni

Preise und Auszeichungen der letzten Jahre
_Studierende und Alumni

Stipendium der Werner Richard - Dr. Carl Dörken-Stiftung 2006

Das Morgenstern Trio – Catherine Klipfel, Klavier, Nina Reddig, Violine und Emanuel Wehse, Violoncello (Klasse Prof. Vladimir Mendelssohn) – ist mit einem Stipendium der Werner Richard – Dr. Carl Dörken-Stiftung ausgezeichnet worden.
Die Stiftung unterstützt jeweils für ein Jahr junge Musiker – die Stipendien umfassen Soloauftritte und Konzerte mit Orchestern, die Gagen der Stipendiaten werden von der Stiftung übernommen.
In diesem Jahr hatten sich insgesamt rund 30 Solisten und Ensembles für ein Stipendium beworben – fünf wurden ausgewählt.

Theatertreffen Deutschsprachiger Schauspielstudierender 2006

Beim 17. Wettbewerb zur Förderung des Schauspielnachwuchses im Rahmen des Theatertreffens Deutschsprachiger Schauspielstudierender Ende April in München ist die Produktion „Katzelmacher“ – eine Kooperation des Studiengangs Schauspiel Essen der Folkwang Hochschule und des Schauspiels Essen – mit dem Ensemblepreis ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 4500 Euro dotiert und wird von der Bundesministerin für Bildung und Forschung verliehen. Insgesamt beteiligten sich Schauspielstudierende von 18 Hochschulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an dem Wettbewerb.

Regie führte Werner Wölbern, der selbst von 1984 bis 1988 an der Folkwang Hochschule Schauspiel studiert hat. Das Ensemble besteht aus Studierenden des ersten, dritten und vierten Jahrgangs (im Wintersemester 2005/06): Antje-Kristina Härle, Katharina Bankatschk, Kinga Prytula, Alexandra Lowygina, Anne Berg, Matthias Thömmes, Walid El Sheikh, Daniel Flieger, Franz Josef Strohmeier und Nicolas Deutscher.

Folkwangpreis 2006

Musik:
Melanie Jung, Oboe (Klasse Prof. Pierre Feit) Folkwangpreis 2500 Euro
Joon-Ho Shim, Violoncello (Klasse Prof. Young-Chang Cho) Folkwangpreis 2500 Euro

Jazz:
Bruno Böhmer, Klavier (Klasse Prof. Thomas Hufschmidt) Folkwangpreis 2500 Euro

Darstellende Kunst:
Kategorie Regie: Eva-Maria Baumeister (Regie) Folkwangpreis 2500 Euro
Kategorie Ensemble: Julia Brömsel, Charles Toulouse und Oda Zuschneid (Studiengang Mime | Körpertheater) Folkwangpreis je 1000 Euro

Sonderpreis zur Förderung junger Pianisten:
Hyun-Jin Yang (Klasse Prof. Till Engel) Sonderpreis 1000 Euro

Classen-Tanzpreis:
Szu-Wie Wu (Preisgeld 750 Euro)

Weltmusiktage 2006

Im Rahmen der Weltmusiktage 2006 der International Society of Contemporary Music (ISCM) vom 14. bis 30. Juli 2006 in Stuttgart werden auch Kompositionen von Folkwang-Studierenden und Folkwang-Alumni gespielt:

Federico Dörries, Ya casi (Klasse Prof. Dirk Reith)
Olaf Hochherz, nachher halt (Klasse Prof. Dirk Reith)
Byung-Moo Lee, Sigma Point (Klasse Prof. Dirk Reith)
Florian Zwissler, doppelbrunn (Klasse Prof. Thomas Neuhaus)
Maximilian Marcoll, Hundert Rahmen hochkant (Klasse Prof. Dietrich Hahne/Prof. Thomas Neuhaus)
Frank Rübler, k.naQs (Klasse Prof. Thomas Neuhaus)
Javier Alejandro Garavaglia, Ninth (Music for Viola and Computer) (Klasse Prof. Dirk Reith)

45. Beethoven Hradec - International Music Competition

Bei der 45. Beethoven Hradec - International Music Competition, Tschechien vom 4. bis 9. Juni ist die Folkwang-Studentin Iva Miletic , Violine (Klasse Prof. Mintcho Mintchev) mit dem ersten Preis in der Kategorie I (jünger als 19 Jahre) ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert. Außerdem erhielt sie den Sonderpreis für die beste Darbietung einer Beethoven–Sonate.

In der Kategorie II (jünger als 30 Jahre) wurde Tsvetomir Tsankov , Violine (Klasse Professor Mintcho Mintchev) mit dem zweiten Preis ausgezeichnet – dieser ist mit 200 Euro dotiert.

Mindener Stichling 2006

Der Folkwang Absolvent Timm Beckmann und Christiane Weber sind mit dem " Mindener Stichling 2006 " in der Kategorie "Gruppe" ausgezeichnet worden.
Der Kabarett-Förderpreis wird seit 1994 alle zwei Jahre von der Stadt Minden zur Förderung des satirischen bzw. politisch-literarischen Kabaretts an Solisten und Gruppen verliehen und ist mit jeweils 4000,- Euro dotiert.

Hessische Kulturpreis 2006

Der Folkwang Absolvent Lothar Zagrosek , General Musikdirektor und stellvertretender Intendant der Staatsoper Stuttgart hat den Hessischen Kulturpreis 2006 zusammen mit Christoph Prégardien und Christine Schäfer erhalten.
Die Jury würdigt mit der Auszeichnung namhafte Künstler, die im Bereich Musik auf der ganzen Welt erfolgreich tätig sind und an der Diskussion und Gestaltung der musikalischen Hochkultur mitwirken.
Lothar Zagrosek ist seit Jahren der Frankfurter Oper und der Jungen Deutschen Philharmonie in Frankfurt, deren Erster Dirigent er ist, in besonderem Maße verbunden.
Der Hessische Kulturpreis ist mit insgesamt rund 45.000,- Euro dotiert, die zu gleichen Teilen an die drei Preisträger gehen. Die Verleihung durch Ministerpräsident Roland Koch findet am 31. März im Großen Sendesaal des Hessischen Rundfunks in Frankfurt statt.

Internet-Tanzfestival

Der Folkwang Absolvent Carlos María Romero ist Gewinner des ersten Internet-Tanzfestivals.
Die Tanzkultur Organisation „Side by Side“ und das Forum Freies Theater hatten in einer deutschlandweiten Ausschreibung dazu aufgerufen, eine Choreographie filmisch für das Internet zu inszenieren.
5000 Besucher der Seite www.side-by-side.org haben das Stück „Sero“ von Carlos María Romero, Absolvent des Studiengangs Tanz, als beste Choreographie gewählt . Zur Auswahl standen fünf von einer Fach-Jury ausgewählte Beiträge aus Rumänien, Dänemark, Taiwan und Deutschland.
Der Preis ist mit 1.000 € dotiert. Außerdem wird das Stück „Sero“ sowie andere Choreographien von Carlos Maria Romero im JuTa des Forums Freies Theater in Düsseldorf live präsentiert.

FEMINA Festival International de Cinema Femenino 2006

Die Folkwang Absolventin Ulla Bay Lührssen hat mit ihren Film „Der Kleine Prinz“ den Regie Preis für den besten Kurzfilm beim Festival International de Cinema Feminino FEMINA in Rio de Janeiro, Brasilien im Mai 2006 bekommen.
Finanziert wurde die Reise nach Brasilien von der AG Kurzfilm und German Films.
Der Film , ein Portrait des kurzen Lebens eines fünf Monate alten todkranken Babies, hatte bereits im November 2005 beim Internationalen Video Reporting Award in Weimar den „German Award Independent“ gewonnen.

Preis des Vereins zur Förderung der Münchner Kammerspiele

Die Folkwang-Absolventin Brigitte Hobmeier ist mit dem mit 5000 Euro dotierten Preis des Vereins zur Förderung der Münchner Kammerspiele ausgezeichnet worden. Mit dem Preis werde die schauspielerische Vielseitigkeit Hobmeiers gewürdigt, mit der sie ganz unterschiedliche Rollen bewältigt, teilte das Theater mit. Hobmeier studierte von 1996 bis 1999 an der Folkwang Hochschule Schauspiel und ist seit 2005 bei den Münchner Kammerspielen engagiert. Vorher arbeitete sie unter anderem am Schauspielhaus Düsseldorf und am Münchner Volkstheater.

Internationales Schauspielschultreffen "Encounter 2006"

Beim Internationalen Schauspielschultreffen "Encounter 2006" in Brno/Tschechien haben Folkwang-Studierende bereits zum zweiten Mal hintereinander den Preis für die beste Regiearbeit gewonnen. Die Diplom-Inszenierung der Regie-Studentin Eva Baumeister "Vaterlose nach Tschechows Platonow" setzte sich unter 25 konkurrierenden Produktionen aus aller Welt durch.
An dem hochrangig besetzten Festival nahmen unter anderem Schauspielschulen aus Kapstadt, San Francisco, Moskau, St. Petersburg, Madrid, London, Paris und Tel Aviv teil.

Theatertreffen der deutschsprachigen Schauspielschulen 2006

In Koproduktion mit dem Schauspiel Essen hat der Folkwang Absolvent Werner Wölbern mit Studierenden des Studiengangs Schauspiel Essen und dem Folkwang Absolvent Franz Josef Strohmeier das Stück „Katzelmacher“ von Rainer Werner Fassbinder inszeniert. Premiere war am 17. März 2006.
Die Produktion ist beim Theatertreffen der deutschsprachigen Schauspielschulen 2006 Ende April in München mit dem Förderpreis für Schauspielstudierende der Bundesministerin für Bildung und Forschung ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 4.500 Euro dotiert.

Deutscher Musikwettbewerb 2006

Das Morgenstern Trio - Catherine Klipfel , Klavier (Alumni), Nina Reddig ,Violine (Hauptfachklasse Prof. Vladimir Mendelssohn/Prof. Vesselin Paraschkevov) und Emanuel Wehse , Violoncello (Hauptfachklasse Prof. Young-Chang Cho, alle drei außerdem Studierende der Kammermusikklasse Prof. Dirk Mommertz - ist beim Deutschen Musikwettbewerb 2006 mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen worden. Damit wird das Trio bundesweit an Veranstalter von Kammermusikreihen vermittelt.
Der Deutsche Musikwettbewerb wird einmal pro Jahr als nationaler Wettbewerb vom Deutschen Musikrat unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten veranstaltet. Ausgezeichnet werden junge deutsche Instrumentalisten und Kammermusikensembles: in diesem Jahr waren es 14 - von über 130 gemeldeten Solisten und Ensembles.

1. Internationaler Carl Bechstein Klavierwettbewerb-Ruhr

Der Folkwang-Studierende Evgeni Bozhanov , Klavier (Klasse Prof. Boris Bloch) ist beim 1. Internationalen Carl Bechstein Klavierwettbewerb-Ruhr mit dem 1. Preis ausgezeichnet worden. An dem Wettbewerb nahmen 47 junge Pianisten aus knapp 20 Ländern teil. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und beinhaltet wichtige Konzertengagements bei Festivals und Konzerthäusern in Deutschland.

International Dance for the Camera Festivals 2006

Beim Student Competition Screening im Rahmen des International Dance for the Camera Festivals 2006 der University of Utah in Salt Lake City Ende Februar 2006 waren auch die Folkwang Studierenden Leandro Kees und Pipo Tafel (Klasse Prof. Dietrich Hahne) mit dem Tanzvideo „SFGHFS“ vertreten. Die Arbeit verbindet choreographische Elemente mit ungewöhnlicher Videotechnik und musikalischer Komposition.