Folkwang

Prof. Thomas Günther erhält Echo Klassik

Auszeichnung für Interpretation von Klavierwerken des Russischen Futurismus

Der renommierte Pianist und Folkwang Honorarprofessor Thomas Günther, einst selbst Absolvent der Folkwang Hochschule, erhält in diesem Jahr den Echo Klassik in der Kategorie „Solistische Einspielung (Musik 20./21. Jh. | Klavier)“. Die Preisverleihung findet am 29. Oktober in der Hamburger Elbphilharmonie statt.

Thomas Guenther Folkwang

 

In vier unterschiedlichen Ausgaben hat Thomas Günther von 2009 bis 2016 Werke russischer Komponisten wie Sergej Protopopov, Igor Strawinsky oder Alexander Skrjabin bei Cybele Records eingespielt. Die CD-Reihe umfasst wichtige Werke aus dem Umfeld des Russischen Futurismus, zum Teil in Weltersteinspielungen. 

Folkwang Absolvent und Lehrender

Thomas Günther hat seine künstlerische Ausbildung an der Folkwang Hochschule sowie der Hochschule der Künste Berlin erhalten. 1980 wurde er in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen, 1981 erhielt er den renommierten Folkwang Preis und trat 1983 erstmals als Solist bei den Berliner Festwochen auf. Seit 2007 unterrichtet er als Honorarprofessor das Fach Klavier an der Folkwang Universität der Künste. Zu seinen musikalischen Schwerpunkten zählen neben den Werken russischer Futuristen Klaviermusik der deutsch-jüdischen Exilgeneration sowie die Klaviermusik Bachs.

Mit dem Echo Klassik reiht sich Thomas Günther in diesem Jahr in die Riege berühmter Preisträger wie Mezzosopranistin Joyce DiDonato („Sängerin des Jahres“) oder Tenor Jonas Kaufmann („Bestseller des Jahres“) ein.

Foto: Elke Schmidt

 

Laura Collmann / 31. Juli 2017