Folkwang Studenten konzertieren mit Bergischen Symphonikern

High Potential Classix am 22. April in der Neuen Aula am Campus Essen-Werden

High Potential Classix ist die Konzertreihe, in der sich junge herausragende Folkwang SolistInnen gemeinsam mit namhaften Gastorchestern der Öffentlichkeit präsentieren. Am Samstag, 22. April um 19.30 Uhr sind die Bergischen Symphoniker zu Gast in der Neuen Aula am Campus Essen-Werden. Unter der Leitung von Gastdirigent Dmytro Logvin konzertieren sie gemeinsam mit den Folkwang Solisten David Petrlik (Violine, Klasse Prof. Boris Garlitsky) und Eduard Kiprsky (Klavier, Klasse Prof. Boris Bloch). Für Kiprsky ist dies zugleich die erste von zwei Abschlussprüfungen im Folkwang Exzellenzstudiengang Konzertexamen.

Auf dem Programm stehen Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35 und Sinfonie Nr. 1 g-Moll „Winterträume“ op. 13 von Peter Tschaikowski sowie Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15 von Ludwig van Beethoven.

Der Exzellenzstudiengang Folkwang Konzertexamen dient der intensiven Ausbildung von InstrumentalsolistInnen, SängerInnen, KomponistInnen sowie von Kammermusikensembles. Auf der Basis der künstlerischen Persönlichkeitsentwicklung sollen in diesem Studium die für SolistInnen-, KomponistInnen- oder Ensembletätigkeit notwendigen künstlerischen Fähigkeiten erworben und die Studierenden in die Lage versetzt werden, sich im internationalen Konzertbetrieb zu behaupten.
Die Reihe High Potential Classix fördert durch die Arbeit mit wechselnden prominenten Gastorchestern sowie Dirigierenden frühzeitig den Austausch von Profis und Studierenden und fordert die Studierenden auch auf diese Weise zu exzellenten musikalischen Leistungen heraus. High Potential Classix wird unterstützt durch die Firma Deichmann.

Vor dem Konzert findet bereits um 18.30 Uhr im Kammermusiksaal eine Einführung statt. Restkarten gibt es zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) an der Abendkasse.

Druckversion

Ziganki / 13. April 2017

zurück

uploads/tx_fwpresse/HPCApril2017_WEB_01.jpg