Konfliktforscher Prof. Dr. Andreas Zick an der Folkwang Universität der Künste

Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, den Experten Prof. Dr. Andreas Zick für einen Vortrag am 02. Februar 2017 an der Folkwang Universität der Künste zu gewinnen. Der namhafte Konfliktforscher diskutiert in seinem Vortrag „Die Macht des Vorurteils: Wie der Hass auf ‚die Anderen‘ Menschen radikalisiert und Gesellschaften prägt“ u.a. die Frage: Woher kommt der Hass auf Außenseiter und warum nistet sich die Menschenfeindlichkeit so stabil in die Gesellschaft ein? 

Aktuell prägt insbesondere Menschenfeindlichkeit gegen Geflüchtete in signifikanter Weise den Zustand der Republik. Dabei spielen sie zunehmend auch eine Rolle für die Radikalisierung von extremistischen Gruppen, wie aber auch bürgerlichen Milieus. Wie kommt es zu dieser Radikalisierung, die manche „Normalbürger“ sogar dazu veranlasst, Gewalt auszuüben, oder menschenfeindliche Kampagnen zu unterstützen? Diese Aspekte soll der Vortrag beleuchten und am Ende auch die Frage stellen, wie eine Zivilgesellschaft gestärkt werden kann, die für sich Gegenmodelle sucht.

Prof. Dr. Andreas Zick forscht als gelernter Sozialpsychologe am Institut für Interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld. 2016 wurde ihm der „Communicator-Preis“ verliehen, welcher vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ausgeschrieben wird und mit 50.000 € dotiert ist. Der persönliche Preis wird an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben, die sich in hervorragender Weise um die Vermittlung ihrer wissenschaftlichen Ergebnisse in der Öffentlichkeit bemüht haben. Das Film-Porträt von Prof. Dr. Andreas Zick kann in der Mediathek der DFG angesehen werden. Film-Porträt des Communicator Preisträgers 2016 - Prof. Andreas Zick

Diese Veranstaltung ist eine gemeinsame Initiative der Arbeitsbereiche „Interne Weiterbildung“ und „Schlüsselkompetenzen | Optionale Studien“ des Instituts für Lebenslanges Lernen sowie der Koordinierungsstelle „Engagement für Geflüchtete“ der Geschäftsstelle des Rektorats und der Rektoratsbeauftragten für Gender und Diversity Management.

Die Anmeldung ist bis zum 13. Januar 2017 formlos per E-Mail an Gabi Bruckschen (bruckschen(at)folkwang-uni.de) möglich.

Zielgruppe: Lehrende, Mitarbeitende und Studierende
Datum des Vortrags:
02. Februar 2017
Ort: Campus Essen-Werden | Kammermusiksaal
Uhrzeit: 13 bis 15 UhrWeiterführende Informationen

Gabi Bruckschen / 03. Januar 2017

zurück

uploads/tx_fwpresse/Titel_Flyer_ZicK_01.jpg