Erfolge der Folkwang Studierenden

Preise und Auszeichnungen der letzten Jahre

_Studierende

 

Concorso Violinistico Internazionale "Andrea Postacchini"

Jungstudierende Mira Marie Foron gewinnt 1. Preis

Die Jungstudierende Mira Marie Foron (geb. 2002, Violine, Klasse Prof. Boris Garlitsky) hat beim Concorso Violinistico Internazionale "Andrea Postacchini" in der Kategorie A den 1. Preis gewonnen.

Köhler-Osbahr-Wettbewerb 2013

PreisträgerInnen stehen fest

Die PreisträgerInnen des diesjährigen Köhler-Osbahr-Wettbewerbs von Seiten der Folkwang Universität der Künste stehen fest: Den Wettbewerb in der Sparte Klavier gewannen Markus Kaitila (Jhg. 1992), Klasse Prof. Till Engel, und Jung-Eun Lee (Jhg. 1985), Klasse Prof. Henri Sigfridsson. Beide Studierenden erhalten ein Preisgeld in Höhe von jeweils 1.500 Euro.

In der Sparte Blockflöte gewannen Elina Thier (Jhg. 1992) und Hagen-Goar Bornmann (Jhg. 1993), beide Klasse Prof. Gudrun Heyens. Beide Studierenden erhalten ein Preisgeld in Höhe von jeweils 1.000 Euro.

Das Konzert mit allen PreisträgerInnen findet am Sonntag, 16. Juni, um 11 Uhr im Theater Duisburg statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die Urkunden und Preise an die Studierenden vergeben. Der Eintritt ist frei.

Steinway-Förderpreis 2013

Franziska Leicht gewinnt 1., Samvel Margarjan den 2. Preis

Beim Wettbewerb um den Steinway-Förderpreis Klassik hat die Folkwang-Studentin Franziska Leicht (Instrumentalausbildung Klavier, Klasse Prof. Henri Sigfridsson) den 1. Preis gewonnen. Samvel Margarjan (Instrumentalausbildung Klavier, Klasse Prof. Boris Bloch) gewann den 2. Preis.

Je zwei Studierende der Hochschule für Musik und Tanz in Köln, der Folkwang Universität der Künste und der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf können an diesem Wettbewerb teilnehmen. Sie müssen sich jeweils bei einer Vorausscheidung an ihren jeweiligen Hochschulen für diesen Wettbewerb qualifizieren.

Jede/r GewinnerIn einer Hochschule erhält ein Steinway Stipendium in Höhe von 1.000  Euro, jede/r Zweitplatziert/e erhält ein Preisgeld von 250 Euro.

Ziel dieses Förderpreises ist es, in Kooperation mit unseren Hochschulen im Einzugsbereich des Steinway-Hauses Düsseldorf besonders begabte Studierende des Hauptfaches Klavier im Bereich Klassik und Jazz zu fördern.

50. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"

Jungstudent Johannes Brzoska gewinnt den 2. Preis

Das Stück "AUSKLANG" des Jungstudenten Johannes Brzoska (geb. 1998, Violine, Klasse Nikolai Mintchev) wurde am 20. Mai 2013 im 50. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Erlangen durch ihn selbst und Marin Petrov, Klavier (Klasse Bernhard Wambach) mit großem Erfolg zur Uraufführung gebracht.

Brzoska gewann damit den 2. Preis in der Kategorie Violine (Altersgruppe IV) beim Bundeswettbewerb.

Bei dem Stück handelt sich um eine semiserielle Komposition. Sie wird auch am 26. Juni 2013 bei der Folkwang Veranstaltung "Frische Klänge" zu hören sein.

"Jugend musiziert" – Bundeswettbewerb 2013

Jungstudent Benedikt Huber gewinnt 1. Preis

Jungstudent Benedikt Huber (geb. 1999, Instrumentalausbildung Kontrabass, Klasse Prof. Nick de Groot) hat am 18. Mai 2013 den 1. Preis im Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" (Kategorie Kontrabass, Altersgruppe III) gewonnen.

1. Preis für Marc Bouchkov bei der „Montreal International Violin Competition“

Folkwang Student gewinnt einen der bedeutendsten Violinwettbewerbe der Welt

Am 15. Mai 2013 gewann in Montreal der Folkwang Student Marc Bouchkov (geb. 1991 in Montpellier) aus der Klasse von Prof. Boris Garlitsky die „Montreal International Violin Competition“. Dieser Preis gehört zu den bedeutendsten internationalen Auszeichnungen für ViolinistInnen und ist mit einem Sieger-Preisgeld von 30.000 Dollar dotiert.

Bouchkov erhält darüber hinaus einen besonderen Geigenbogen und zahlreiche internationale Konzertauftritte.

Bei der Award Ceremony am Freitag, 17. Mai, in Montreal spielt Marc Bouchkov unter der Leitung von Maxim Vengerov mit dem Orchestre symphonique de Montreal.

Bouchkov studiert seit Wintersemester 2012/13 im MA Studiengang Professional Performance an der Folkwang Universität der Künste in der Violin-Klasse von Professor Boris Garlitsky. Im gestrigen Finale siegte er gegen seine Konkurrenten aus China und den USA mit einer Interpretation des Tschaikowski Violinkonzerts.

Drei Auszeichungen für Mandi Huo

Szóló Duó International Dance Festival 2013

Mandi Huo (Studierende des Master-Studiengangs "Choreographie") hat mit ihrer Choreographie „Gravitational attraction“ bei dem Szóló Duó International Dance Festival 2013 in Budapest drei Preise gewonnen. Sie erhielt den „Award of the Participants“, den „Award of the Audience“ und den “Best Duo Dance Performance 2013 Award”.

Ideenwettbewerb im Rahmen einer Studienarbeit

Studiengang Kommunikationsdesign | Wuppertal

Im Rahmen zweier Kurse ("Editorial Design", Prof. Anke von Bremen und "Text", Anja Friehoff) haben Studierende an einer konzeptionellen Neubearbeitung und Neugestaltung des "Babybegrüßungspakets", einer vom Jugendamt Wuppertal ausgegebenen Informationsbroschüre für junge Eltern, gearbeitet.

Die Entwürfe wurden im Oktober 2012 präsentiert und die Jury, bestehend aus VertreterInnen des Jugendamtes, stellte die hohe Qualität, die sich in der konzeptionellen Auseinandersetzung mit dem Thema zeigte heraus und lobte neben dem Siegerentwurf von Corinna Ehl insbesondere die Arbeiten von Clara Pörtner, Stefanie Kurzinsky und Dorothea Podobinski. Die Realisation des Entwurfs von Corinna Ehl wird für das Jahr 2013 angestrebt.

Hans und Eugenia-Jütting Stiftung

Großes Stipendium für Florian Glemser

Florian Glemser (Instrumentalausbildung Klavier bei Prof. Sigfridsson) hat das mit 8000 Euro dotierte große Stipendium der Hans und Eugenia-Jütting Stiftung erhalten. Mit dem Stipendium ist auch ein Konzert im Mai 2013 in der Marienkirche in Stendal verbunden.

Die Hans und Eugenia Jütting – Stiftung Stendal vergibt jährlich einmalige Förderungen an besonders begabte deutsche und polnische Musikstudenten.

Weitere Informationen zur Stiftung:
www.juettingstiftung.de

VAFA Wettbewerb Video Art Festival

1. Preis bei für Folkwang Studierende in Macau/China

Fabian Heitzhausen und Maximilian Schmötzer, Studierende im Studiengang Fotografie, erhalten den 1. Preis des diesjährigen VAFA Wettbewerbes. VAFA ist ein jährlich stattfindendes internationales Video Art Festival in Macau/China, dem ein international ausgeschriebener Wettbewerb vorausgeht.

Heitzhausen/Schmötzer werden  für ihre Videoarbeit „The Conversation“ ausgezeichnet. Ihre Arbeit, ein Videoloop, ist eine Neusynchronisation von verschieden aneinander geschnittenen Szenen aus Stanley Kubricks 2001: A Space Odyssey und stellt die Frage nach dem, was Kunst ist und wie sie unter verschiedenen Gesichtspunkten verhandelt wird.

Das Festival und eine daran angeschlossene Ausstellung werden am 30. November 2012 im Casa Garden/Macau (China) eröffnet. Gezeigt werden die Arbeiten der Preisträger und weitere 25 nominierte Beiträge. Alle Teilnehmer wurden von einer international besetzten Jury aus 222 eingereichten Arbeiten ausgewählt. Die Ausstellung ist bis zum 6. Januar 2013 zu sehen.

Weitere Informationen

http://vafa-videoartforall.blogspot.de/2012/11/vafa-2012-is-openingsoon-this-year.html

Erfolge für Akkordeonisten in Luxemburg

Drei Studenten aus der Klasse von Prof. Mie Miki ausgezeichnet

Im Finale des "Prix international de L'accordéon Luxembourg" waren im Oktober 2012 drei Studenten aus der Klasse von Prof. Mie Miki erfolgreich. Anfang des Jahres wurden 48 von 21 BewerberInnen für die Teilnahme am Wettbewerb ausgewählt. 13 KandidatInnen erreichten das Halbfinale am 13. Juli 2012. Im Finale am 14. Oktober waren unter den insgesamt sechs FinalistInnen drei Studierende der Folkwang Universität der Künste vertreten.

Heidi Luosujärvi gewann den 1. (4.000 Euro), Filip Erakoviĉ den 2. (3.000 Euro) und Tjaša Čerič den 4. Preis (500 Euro).

DAAD-Preis 2012

Simina German erhält Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender

Simina German (Studiengang Schauspiel-Regie) ist mit dem DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert und wird seit 1995 einmal pro Jahr vom Deutschen Akademischen Austauschdienst vergeben.

Stück von Luis Valdivia auf dem EMUfest in Rom

“Difficilis Exitus” wird aufgeführt

Das Stück “Difficilis Exitus” von Luis Valdivia (M.Mus. Integrative Komposition) für 8-Kanal fixed media wird auf dem internationalen Festival EMUfest in Rom aufgeführt.

Das EMUfest findet vom 7.10.-17.10. im Conservatorio di Musica S. Cacilia und anderen Orten in Rom statt, ”Difficilis Exitus” wird am 16.10.2012 in der UNIVERSITÀ TOR VERGATA aufgeführt.

Näheres siehe www.emufest.org

Barnes Crossing sendet Nachwuchschoreographen zum Szóló Duó Festivál 2013

Anne Hélène Koutoujansky erhält Einladung zum Szóló Duó Festivál 2013

Anne Hélène Kotoujansky (BA-Studentin im Studiengang Tanz) sicherte sich mit ihrer Darbietung „Auf dem Mammutbaum, erinnre dich“ in der Kategorie „Solo“ eine Einladung zum Szóló Duó Festivál 2013 in Budapest. Ziel der Auszeichnung ist es, Studenten die Möglichkeit zu geben, ihre eigene Arbeit im Ausland präsentieren zu können.

Mandi Huo gewinnt in der Kategorie „Best Duo“

Durch pure Bewegungsqualität und überraschende Dynamik zum 1. Platz

Die Absolventin der Beijing Dance Academy und Folkwang Studentin Mandi Huo (Masterstudentin im Studiengang Choreographie ab WS 12/13) bot zusammen mit Shan Gao eine hochwertige Performance und gewann mit ihrer Choreographie „gravitational attraction“ auf dem SoloDuo Festival in der Kategorie „Best Duo“.