Erfolge der Folkwang Studierenden

Preise und Auszeichungen der letzten Jahre
_Studierende

Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds

Iva Miletic mit Verlängerung der Leihfrist der historischen Gragnani-Violine ausgezeichnet

Die Deutsche Stiftung Musikleben 46 hervorragende, überwiegend historische Geigen, Bratschen und Celli an junge Spitzenmusiker aus ganz Deutschland. Zu den ausgezeichneten Preisträgern des Wettbewerbs, denen ein Instrument aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds verliehen wurde, zählt zum wiederholten Mal Iva Miletic (Master Violine bei Prof. Mincho Mintchev).
 
Miletic war bereits 2013 unter den Preisträgern und konnte auch in diesem Jahr die Jury wieder erfolgreich überzeugen und wurde mit der Verlängerung der Leihfrist  für eine historische Violine aus der Werkstatt des berühmten Instrumentenbauers Antonio Gragnani aus Livorno von 1779 für ein weiteres Jahr ausgezeichnet.

Die gemeinnützige Deutsche Stiftung Musikleben fördert seit 1962 bundesweit den Spitzennachwuchs in der klassischen Musik. Neben Instrumentenleihgaben fördert sie ihre rund 300 Stipendiaten zwischen 12 und 30 Jahren mit Konzertauftritten im Rahmen von Kooperationen mit namhaften Musikfestivals und großen Orchestern und vergibt Stipendien und Patenschaften. Der Deutsche Musikinstrumentenfonds ist eine gemeinsame Initiative mit der Bundesrepublik Deutschland und hat zum Ziel, jungen hochbegabten Musikern edle Streichinstrumente zu verleihen. Unter den Meisterwerken des Fonds befinden sich sowohl historische Raritäten von Gagliano, Guarneri oder Stradivari als auch von der Stiftung in Auftrag gegebene Instrumente renommierter europäischer Geigenbaumeister.

Einmal im Jahr werden die Instrumente im Rahmen des jährlich stattfindenden Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds von einer unabhängigen Fachjury vergeben und im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe an junge Spitzenmusiker verliehen. Die Preisträger erhalten ein Instrument zunächst für ein Jahr, können sich aber bei entsprechender Leistung in den Folgejahren eine Verlängerung der Leihfrist erspielen oder sich um ein höherwertiges Instrument bewerben. Spätestens mit 30 Jahren jedoch endet die Leihfrist, um der nächsten Generation junger Musiker die Chance zu geben, auf einem der Schätze aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds zu spielen.

Japan Music Pen Club Award 2014 für Prof. Mie Miki

Folkwang Prorektorin wird für "21st Mie Miki Accordion Works" ausgezeichnet

Prof. Mie Miki ist für ihren Akkordeonabend "21st Mie Miki Accordion Works" mit dem "26. Musik Pen Club Award" im Bereich Klassische Musik | Kammerensemble  ausgezeichnet worden.
Prof. Miki begann ihr Lebenswerk, die Konzertreihen "Mie Miki Accordion Works", im Jahr 1989 und setzt sich kontinuierlich mit dem Ausbau der Möglichkeiten des Akkordeons auseinander. Im Rahmen ihrer Reihe mit Solokonzerten und Instrumentierungen für Akkordeon wurden bisher mehr als 30 Werke uraufgeführt.

Unter den diesjährigen PreisträgerInnen des Musik Pen Club Award war auch Sir Paul McCartney. Die Preisverleihung findet am 9. April 2014 in Tokio statt. Weitere Informationen finden sich hier.

Zahlreiche Erfolge der Kontrabass-Klasse von Prof. Niek de Groot

Gewonnene Probespiele, Praktika und Orchesterbeteiligungen

  • Jaebok Cho (Master Professional Performance) hat bei der NDR Radiophilharmonie das Probespiel für den 1. Solo Bass gewonnen.
  • Ömer Faruk Dede (Master Professional Performance) war beim Probespiel des West-Eastern Divan Orchestra für den 1. Solo Bass erfolgreich.
  • Dominique Chabot (Bachelor Instrumentalausbildung) hat einen Platz an der Akademie des Münchner Rundfunkorchesters gewonnen.
  • Marian Kushniryk (Bachelor Instrumentalausbildung) erhielt die Möglichkeit, am Staatsorchester Stuttgart ein Praktikum zu absolvieren.
  • Heidi Rahkonen (Bachelor Instrumentalausbildung) spielt bis 2015 im Gustav Mahler Jugendorchester.

Track 5 Kurzhörspielwettbewerb

3. Platz für Hörspiel von Beyli Schneider, Benedikt ter Braak und Folkwang-Alumna Ruth Hengel

Beyli Schneider, Benedikt ter Braak (Intergrative Komposition) und Folkwang Alumna Ruth Hengel (Physical Theatre, Abschluss 2010) haben für ihr selbst geschriebenes, gesprochenes und produziertes Hörspiel ”Trial_EineErfundeneDokumentationÜberDasScheitern” im Rahmen des Track 5 Kurzhörspielwettbewerbs des Österreichischen Radiosenders Ö1 beim Publikumsvoting den 3. Platz gewonnen und einen Preis in Höhe von 500 Euro erhalten.

Eine Jury hat aus den 70 eingereichten Mikrodramen eine Shortlist aus 14 Stücken ausgewählt und diese auf oe1.ORF.at zum Publikumsvoting freigegeben.

Mehr über den Wettbewerb und die Stücke
http://oe1.ORF.at/track5

Aktuell (04.03.2014) können die Stücke auch online angehört werden.

Preisträgerin beim 42. Bundeswettbewerb Gesang Berlin

Marissa Möller erhält den 3. Preis Chanson

Marissa Möller (Schauspiel) erhält beim 42. Bundeswettbewerb Gesang Berlin den mit 3000 Euro dotierten 3. Preis Chanson der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin. 2007 bis 2011 studierte Marissa Möller zunächst Musical und begann direkt im Anschluss ihr Schauspielstudium, das sie 2014 abschließen wird. Gesangsunterricht erhält sie von Professorin Noelle Turner.

Akademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

David Schumacher erhält Platz für Postgraduate-Studium

David Schumacher (B.A. Instrumentalausbildung Fagott, Klasse Prof. Malte Refardt) hat ab Februar 2014 einen Platz in der renommierten Akademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks erhalten. Junge Musikerinnen und Musiker werden dort während einer zweijährigen Ausbildung (Postgraduate-Studium) auf die hohen Anforderungen in Spitzenorchestern vorbereitet.

Die Akademie hat das Ziel, besonders begabte Instrumentalisten auszubilden, die den künstlerischen Ansprüchen des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks als auch denen anderer international bedeutender Orchester gerecht werden können.

Weitere Informationen zur Akademie

DAAD-Preis 2013

Jaebong Jung erhält Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender

Jaebong Jung (Studiengang Kommunikationsdesign) ist mit dem DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert und wird seit 1995 einmal pro Jahr vom Deutschen Akademischen Austauschdienst vergeben.

Les Visionnaires gewinnt den Gebrüder-Graun-Preis

Barockensemble Les Visionnaires beim Internationalen Wettbewerb um den Gebrüder-Graun-Preis in Bad Liebenwerda

Das Ende 2012 von Studenten der Folkwang Universität der Künste gegründete Ensemble Les Visionnaires, bestehend aus Nathan Bontrager _Barockcello, Danylo Gertsev _Barockvioline (M.A. Instrumentalausbildung), Clara Geuchen _Barockoboe, Leonard Schmid _Cembalo (B.A. Instrumentalausbildung) und Thomas Wormitt _Traverso (M.A. Professional Performance), nahm in der vergangenen Woche an zwei Wettbewerben, zum einen bei der Göttinger Reihe historischer Musik, zum anderen beim Internationalen Wettbewerb um den Gebrüder-Graun-Preis in Bad Liebenwerda teil, mit dem sie am 9.11.13 ausgezeichnet wurden.

Neben Literatur der alten Musik wurde das Stück "Five" von John Cage präsentiert; das Kulturbüro Göttingen beschreibt hier: "[...]wie beim Bach-Sohn zuvor: ein zauberhafter Ensembleklang, ein bemerkenswertes Aufeinander-Eingehen."

Jugend kulturell Förderpreis 2013 „Musical“

Anna Preckeler gewinnt zweiten Preis

Beim Finale des Jugend kulturell Förderpreis 2013 „Musical“ der HypoVereinsbank am 11. November 2013 im Operettenhaus Hamburg hat Folkwang Musical Studentin Anna Preckeler den zweiten Preis gewonnen. Sie teilt sich den Preis mit Maria Bansen, Studentin der Universität der Künste Berlin. Beide erhalten ein Preisgeld von je 2.000,- Euro. Als Gewinner setzte sich Andreas Langsch aus Leipzig durch. 

Anna Preckeler sagt zu dem Preis: „In diesem Wettbewerb wird einem so viel geboten. Das Fotoshooting, das individuelle Coaching und das Feedback der Expertenjury. Dieses alles hilft einem auf dem weiteren Weg in die Professionalität. Ich bin sehr dankbar.“

Die Jury bestand aus Ralf Schaedler (Casting Director, Stage Entertainment), Felix Martin (Musicaldarsteller), Kim Moke (Choreografin und Coach, Geschäftsführerin von Stage Consult International), Marianne Larsen (Musicaldarstellerin und Gesangsdozentin, Studiengangsleiterin Musical an der Bayerischen Theaterakademie August Everding), Norbert Hunecke (ZAV Künstlervermittlung, Fachbereich Musical), Prof. Noelle Turner (Sängerin und Gesangspädagogin), Jörg Beese (Journalist und Herausgeber der Zeitschrift „Da Capo“) und Christiane Gabor (Leiterin von Jugend kulturell, HypoVereinsbank).

Insgesamt gab es 200 Bewerber, zwei Qualifizierungsrunden in München und Hamburg und drei Vorentscheidungsrunden in Berlin, Essen und Stuttgart.

Konzertmeister der Duisburger Philharmoniker

Önder Baloglu gewann Probespiel

Önder Baloglu, seit dem Wintersemester 2005/2006 Studierender der Folkwang Universität der Künste, konnte sich am 20.6.2013 beim Probespiel der Duisburger Philharmoniker für die 3. Konzertmeister-Stelle durchsetzen. Ab September wird er diese Stelle antreten.

Önder Baloglu studiert zur Zeit Master of Professional Performance in der Violinklasse von Prof. Pieter Daniel.

Auszeichnung der Enno Christa Springmann-Stiftung

Jacqueline Pyrowicz mit Sonderpreis geehrt

Jacqueline Pyrowicz (*1986) wurde bei der 15. Preisverleihung der Enno Christa Springmann-Stiftung mit dem Sonderpreis für besonders begabte und förderungswürdige Studierende im Bereich der Bildenden Kunst ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Pyrowicz studiert Kommunikationsdesign im Fachbereich Gestaltung der Folkwang Universität der Künste mit dem Schwerpunkt Fotografie bei Prof. Christopher Muller und Prof. Gisela Bullacher.

WESPE Wettbewerb "Jungend musiziert"

Johannes Brzoska erhält Sonderpreis für "Beste Interpretation eines eigenen Werks"

Johannes Brzoska, Jungstudent im Fach Violine (Klasse Nicolai Mintchev), hat mit seinem Stück PANTA RHEI für Vl solo auf dem WESPE Wettbewerb "Jungend musiziert" den Sonderpreis für die "beste Interpretation eines eigenen Werks" bekommen.

Yoshiko Furukawa bei italienischen Klavierwettbewerben erfolgreich

Klavierwettbewerb Andrea Baldi & Klavierwettbewerb Gianluca Campochiaro

Yoshiko Furukawa (M.A. Professional Performance | Klavier, Klasse Prof. Arnulf von Arnim) hat den 1. Preis beim 3. Internationalen Klavierwettbewerb Andrea Baldi in Italien gewonnen. Als Gewinnerin des Preises wurde sie im August zum Emilia Romagna Festival als Solistin eingeladen. Sie spielte dort gemeinsam mit dem Glasperlenspiel Sinfonietta.

Bereits im Dezember 2012 Yoshiko Furukawa den 1. Preis beim 21. Internationalen Klavierwettbewerb Gianluca Campochiaro in Italien.

5. Internationaler Gitarrenwettbewerb Johann Sebastian

3. Preis für Ryune Tockgo

Dem Folkwangstudenten Ryune Tockgo aus der Gitarrenklasse von Volker  
Niehusmann wurde beim "5. Internationalen Gitarrenwettbewerb Johann Sebastian 
Bach" der Hermann Hauser Guitar Foundation in Reisbach der 3. Preis zugesprochen.

Preis der Stockhausen-Stiftung für Musik

Ensemble folkwang modern ausgezeichnet

folkwang modern - das Ensemble für Neue Musik der Folkwang Universität der Künsten - wurde mit dem Preis der Stockhausen-Stiftung für Musik ausgezeichnet. Für eine der besten Interpretationen von Stockhausen-Werken in den Teilnehmerkonzerten der Stockhausen Kurse Kürten 2013 erhielt das Ensemble für seine Aufführung von "Mikrophonie I" den mit 1500 Euro dotierten Preis.

Zum ausgezeichneten Ensemble gehören:
Henning Bergmann (Professional Performance, Master of Music)
Kyusang Jeong (Klarinette, Master of Music)
Hyun-Jung Kim (Klarinette, Master of Music)
Jaime Moraga Vasquez
Lukas Tobiassen (Integrative Komposition, Bachelor of Music)
Emanuel Wittersheim (Integrative Komposition, Bachelor of Music)