Erfolge der Folkwang Studierenden und Alumni

Preise und Auszeichungen der letzten Jahre
_Studierende und Alumni

Track 5 Kurzhörspielwettbewerb

3. Platz für Hörspiel von Beyli Schneider, Benedikt ter Braak und Folkwang-Alumna Ruth Hengel

Beyli Schneider, Benedikt ter Braak (Intergrative Komposition) und Folkwang Alumna Ruth Hengel (Physical Theatre, Abschluss 2010) haben für ihr selbst geschriebenes, gesprochenes und produziertes Hörspiel ”Trial_EineErfundeneDokumentationÜberDasScheitern” im Rahmen des Track 5 Kurzhörspielwettbewerbs des Österreichischen Radiosenders Ö1 beim Publikumsvoting den 3. Platz gewonnen und einen Preis in Höhe von 500 Euro erhalten.

Eine Jury hat aus den 70 eingereichten Mikrodramen eine Shortlist aus 14 Stücken ausgewählt und diese auf oe1.ORF.at zum Publikumsvoting freigegeben.

Mehr über den Wettbewerb und die Stücke
http://oe1.ORF.at/track5

Aktuell (04.03.2014) können die Stücke auch online angehört werden.

Musik-Preis der Greif-Stiftung mit Förderschwerpunkt „Musikvermittlung“

Folkwang Alumna Anna Sperl erhält Förderung

Bereits zum vierten Mal wurde in diesem Jahr der Musik-Preis der Greif-Stiftung mit dem Förderschwerpunkt „Musikvermittlung“ in Zusammenarbeit mit der Stiftung Klavier-Festival Ruhr ausgeschrieben. In dem Bewerbungsverfahren konnte sich Folkwang Alumna Anna Sperl durchsetzen. Neben dem Gewinn der Fördersumme von 2.000 Euro, ermöglicht ihr der Preis praktische Erfahrungen im Bereich der kreativen Musikvermittlung durch die Mitarbeit in der Education-Abteilung des Klavier-Festivals Ruhr. Die Musik György Ligetis bildet den Ausgangspunkt für die diesjährigen Education-Projekte, an denen rund 250 Kinder, Jugendliche und Studierende teilnehmen.

Über Anna Sperl
Anna Sperl studierte von 2007 bis 2013 Allgemeine Musikerziehung und Instrumentalpädagogik mit Hauptfach Violine an der Folkwang Universität der Künste. 2009 arbeitete sie an dem Konzeptkonzert „Bobo und Susu“ mit, das mit dem Folkwang Preis ausgezeichnet wurde. Zur Zeit absolviert Anna Sperl an der Hochschule für Musik und Tanz Köln den Masterstudiengang „Musikpädagogik“.

German Design Award 2014

Prof. Hans Günter Schmitz' "Gira Designkonfigurator" ausgezeichnet

Beim German Design Award 2014 wurde die App "Gira Designkonfigurator" von Prof. Hans Günter Schmitz mit der Auszeichnung "Special Mention" für besondere Designqualität prämiert. Insgesamt 1.900 Projekte wurden beim diesjährigen Wettbewerb eingereicht. Schon 2012 wurde der Gira Designkonfigurator mit dem red dot award: communication design in der Kategorie Mobile & Apps ausgezeichnet.

Leonard Lansink erhält Otmar-Alt-Kulturpreis

Folkwang Schauspiel-Alumnus Leonard Lansink erhält den mit 5.000 Euro dotierten Otmar-Alt-Kulturpreis. Der Schauspieler verleihe in der Rolle als Münsteraner Privatdetektiv Wilsberg der Filmfigur einen eigenständigen und einzigartigen Charakter, begründete die Stiftung ihre Auswahl.

Zudem überzeuge Lansink auch in zahlreichen weiteren Filmen. Zugleich wird mit dem Preis das Engagement des aus Hamm stammenden Schauspielers für die Krebsberatung gewürdigt. Die Verleihung findet am 13. April in Hamm statt.

Der Kulturpreis der Otmar-Alt-Stiftung wird seit 2002 alle zwei Jahre vergeben. Mit ihm werden Menschen ausgezeichnet, die sich mit großem persönlichen Einsatz um das Allgemeinwohl verdient gemacht haben. Das Preisgeld muss einem gemeinnützigen Zweck zu Gute kommen.

Folkwang Alumnus als "Best of the Best" ausgezeichnet

25. Internationaler BFF-Förderpreis und Reinhart-Wolf-Preis 2013 an Benjamin Zibner

Die Arbeit "Rites de Passage" von Benjamin Zibner (Klasse Prof. Seeger) wurde vom Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter e.V. mit dem 25. Internationalen BFF-Förderpreis und, als "Best of the Best" zusätzlich mit dem Reinhart-Wolf-Preis 2013 ausgezeichnet. Im Mittelpunkt seiner Arbeit stand stets die Frage: Was bedeutet es, in der heutigen Zeit Jungendlicher zu sein? In den Straßen in Essen, Hamburg, Berlin und Neapel fand er die Antwort. 

35. Bayerischen Filmpreis an Folkwang Alumna

Brigitte Hobmeier als beste Darstellerin ausgezeichnet

Folkwang-Alumna Brigitte Hobmeier ist als beste Darstellerin für ihre Rolle im Film  „Ende der Schonzeit“ ausgezeichnet worden. Der mit 10.000€ dotierte 35. Bayerische Filmpreis wurde für ihr intensives Spielen, ihren großen Gefühlsbogen verliehen, so die Begründung der Jury.

Brigitte Hobmeier studierte von 1996 bis 1999 an der Folkwang Universität der Künste. Seit 2005 ist sie Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele und ist auch vermehrt in Kinoproduktionen zu sehen

Ulrich-Wildgruber-Preis an Folkwang-Alumnus

Fabian Hinrichs wird vom Förderkreis des St. Pauli Theaters e.V. gekürt

Der mit 10.000 € dotierte Ulrich-Wildgruber-Preis wurde am Samstag, den 25. Januar 2014, an Folkwang Alumnus Fabian Hinrichs verliehen. der Preis soll "in Erinnerung an einen der außergewöhnlichsten Schauspieler des deutschen Nachkriegstheaters Schauspieler und Schauspielerinnen fördern, die auf besondere Weise in den Medien Film und Theater auf sich aufmerksam gemacht haben."

Fabian Hinrichs studierte studierte an der Folkwang Universität der Künste am Standort Bochum. Von 2000 bis 2005 war er Mitglied im Ensemble der Volksbühne am
Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin. Auch im Fernsehen ist Fabian Hinrichs präsent: Ab 2014 übernimmt er eine feste Kommissarrolle im ARD-Tatort in Franken.

NRW-Förderpreis für Folkwang Alumna

Kristina-Maria Peters für "hervorragende Leistungen" ausgezeichnet

Kristina-Maria Peters (28) wurde mit dem 7.500 Euro dotierten Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen 2013 in der in der Sparte „Theater: Regie, Schauspiel, Gesang, Tanz, Bühnenbild“ ausgezeichnet. Der jährlich von der Kulturministerin Ute Schäfer verliehene Preis würdigt hervorragende Leistungen und Engagement der NachwuchskünsterlInnen in Nordrhein-Westfalen. Peters machte zuletzt am Bochumer Schauspielhaus in Ferenc Molnárs "Liliom" in der Rolle der "Julie" auf sich aufmerksam.

Preisträgerin beim 42. Bundeswettbewerb Gesang Berlin

Marissa Möller erhält den 3. Preis Chanson

Marissa Möller (Schauspiel) erhält beim 42. Bundeswettbewerb Gesang Berlin den mit 3000 Euro dotierten 3. Preis Chanson der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin. 2007 bis 2011 studierte Marissa Möller zunächst Musical und begann direkt im Anschluss ihr Schauspielstudium, das sie 2014 abschließen wird. Gesangsunterricht erhält sie von Professorin Noelle Turner.

Akademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

David Schumacher erhält Platz für Postgraduate-Studium

David Schumacher (B.A. Instrumentalausbildung Fagott, Klasse Prof. Malte Refardt) hat ab Februar 2014 einen Platz in der renommierten Akademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks erhalten. Junge Musikerinnen und Musiker werden dort während einer zweijährigen Ausbildung (Postgraduate-Studium) auf die hohen Anforderungen in Spitzenorchestern vorbereitet.

Die Akademie hat das Ziel, besonders begabte Instrumentalisten auszubilden, die den künstlerischen Ansprüchen des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks als auch denen anderer international bedeutender Orchester gerecht werden können.

Weitere Informationen zur Akademie

DAAD-Preis 2013

Jaebong Jung erhält Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender

Jaebong Jung (Studiengang Kommunikationsdesign) ist mit dem DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert und wird seit 1995 einmal pro Jahr vom Deutschen Akademischen Austauschdienst vergeben.

CD-Produktion der WDR Big Band mit Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet

Kompositionen und Arrangements von Prof. Ansgar Striepens überzeugen in dem Hörstück „Reineke Fuchs“ in der Kategorie Kinder- und Jugendaufnahmen

Folkwang-Professor für Jazzposaune Ansgar Striepens übernahm die musikalische Leitung für „Reineke Fuchs“ und schrieb die Kompositionen und Arrangements für das Hörstück nach Texten von Johann Wolfgang von Goethe und Ilse van Heyst. Schauspieler Ulrich Noethen und Sänger Theo Bleckmann sind als Hörbuchsprecher der WDR Big Band Produktion mit von der Partie.
Das im Mai 2013 auf CD veröffentlichte Hörstück wurde im Rahmen des Preises der Deutschen Schallplattenkritik im November 2013 als eine der künstlerisch herausragenden Neuveröffentlichungen des Tonträgermarktes im vergangenen Quartal durch Aufnahme in die Bestenliste 4/2013 ausgezeichnet.
(Ingeborg Neumann (für die Jury): „Ulrich Noethen als Erzähler und Theo Bleckmann als Reineke Fuchs stellen die höchst aktuelle Geschichte amüsant und plausibel dar. Ein aufregendes Hörvergnügen für Jung und Alt.“

Les Visionnaires gewinnt den Gebrüder-Graun-Preis

Barockensemble Les Visionnaires beim Internationalen Wettbewerb um den Gebrüder-Graun-Preis in Bad Liebenwerda

Das Ende 2012 von Studenten der Folkwang Universität der Künste gegründete Ensemble Les Visionnaires, bestehend aus Nathan Bontrager _Barockcello, Danylo Gertsev _Barockvioline (M.A. Instrumentalausbildung), Clara Geuchen _Barockoboe, Leonard Schmid _Cembalo (B.A. Instrumentalausbildung) und Thomas Wormitt _Traverso (M.A. Professional Performance), nahm in der vergangenen Woche an zwei Wettbewerben, zum einen bei der Göttinger Reihe historischer Musik, zum anderen beim Internationalen Wettbewerb um den Gebrüder-Graun-Preis in Bad Liebenwerda teil, mit dem sie am 9.11.13 ausgezeichnet wurden.

Neben Literatur der alten Musik wurde das Stück "Five" von John Cage präsentiert; das Kulturbüro Göttingen beschreibt hier: "[...]wie beim Bach-Sohn zuvor: ein zauberhafter Ensembleklang, ein bemerkenswertes Aufeinander-Eingehen."

Jugend kulturell Förderpreis 2013 „Musical“

Anna Preckeler gewinnt zweiten Preis

Beim Finale des Jugend kulturell Förderpreis 2013 „Musical“ der HypoVereinsbank am 11. November 2013 im Operettenhaus Hamburg hat Folkwang Musical Studentin Anna Preckeler den zweiten Preis gewonnen. Sie teilt sich den Preis mit Maria Bansen, Studentin der Universität der Künste Berlin. Beide erhalten ein Preisgeld von je 2.000,- Euro. Als Gewinner setzte sich Andreas Langsch aus Leipzig durch. 

Anna Preckeler sagt zu dem Preis: „In diesem Wettbewerb wird einem so viel geboten. Das Fotoshooting, das individuelle Coaching und das Feedback der Expertenjury. Dieses alles hilft einem auf dem weiteren Weg in die Professionalität. Ich bin sehr dankbar.“

Die Jury bestand aus Ralf Schaedler (Casting Director, Stage Entertainment), Felix Martin (Musicaldarsteller), Kim Moke (Choreografin und Coach, Geschäftsführerin von Stage Consult International), Marianne Larsen (Musicaldarstellerin und Gesangsdozentin, Studiengangsleiterin Musical an der Bayerischen Theaterakademie August Everding), Norbert Hunecke (ZAV Künstlervermittlung, Fachbereich Musical), Prof. Noelle Turner (Sängerin und Gesangspädagogin), Jörg Beese (Journalist und Herausgeber der Zeitschrift „Da Capo“) und Christiane Gabor (Leiterin von Jugend kulturell, HypoVereinsbank).

Insgesamt gab es 200 Bewerber, zwei Qualifizierungsrunden in München und Hamburg und drei Vorentscheidungsrunden in Berlin, Essen und Stuttgart.

Konzertmeister der Duisburger Philharmoniker

Önder Baloglu gewann Probespiel

Önder Baloglu, seit dem Wintersemester 2005/2006 Studierender der Folkwang Universität der Künste, konnte sich am 20.6.2013 beim Probespiel der Duisburger Philharmoniker für die 3. Konzertmeister-Stelle durchsetzen. Ab September wird er diese Stelle antreten.

Önder Baloglu studiert zur Zeit Master of Professional Performance in der Violinklasse von Prof. Pieter Daniel.