Erfolge der Folkwang Studierenden und Alumni

Preise und Auszeichungen der letzten Jahre
_Studierende und Alumni

Erfolge der Fagottklasse

Ayumi Nemoto & David Schumacher gewinnen Probespiele

Ayumi Nemoto (Instrumentalausbildung Fagott, Klasse Prof. Malte Refardt) hat das Probespiel für eine Praktikantenstelle beim Göttinger Symphonie Orchester gewonnen.

David Schumacher (Instrumentalausbildung Fagott, Klasse Prof. Malte Refardt) hat das Probespiel für die Orchesterakademie des Schleswig-Holstein Musik Festivals gewonnen.

Conrad-Ekhof-Preis

Stamatia Gerothanasi erhält den Preis des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin

Folkwang Studentin Stamatia Gerothanasi (Master Voice Perfomance, Klasse Prof. Rootering) erhält den Conrad-Ekhof-Preis des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin. Der Preis wird jährlich von den Theaterfreunden an eine junge Künstlerin bzw. an einen jungen Künstler des Theaters vergeben und ist mit 2500 Euro dotiert. Gerothanasi ist – parallel zu Ihrem Studium – seit der Spielzeit 2012/13 Ensemblemitglied am Staatstheater Schwerin.

Goldener Löwe für Tino Sehgal

Folkwang Alumnus erhält renommierten Preis der 55. Biennale in Venedig

Folkwang Tanz-Alumnus Tino Sehgal ist bei der 55. Kunst-Biennale in Venedig mit dem Goldenen Löwen als bester Künstler geehrt worden. Sehgal erhielt den Löwen für seinen Beitrag in der Hauptausstellung «Il Palazzo Enciclopedico» des italienischen Kurators Massimiliano Gioni. Die Jury lobte ihn für die «Klasse und Innovation, mit der seine Arbeit zur Öffnung der künstlerischen Gattungen beigetragen hat».

Die Preise wurden nach der Entscheidung der fünfköpfigen Jury unter dem Vorsitz der Tate-Kuratorin Jessica Morgan (London) in einer feierlichen Zeremonie vergeben.

Hier geht es zur Aufzeichnung der Zeremonie

Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" 2013

Vier Jungstudierende waren erfolgreich

Beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Erlangen/Nürnberg/Fürth vom 16. - 23. Mai 2013 erlangten die Jungstudierenden der Folkwang Universität folgende Preise:

  • 1. Preis Violine, Altersgruppe III: Tanja Zhou (Klasse Nikolai Mintschev)
  • 1. Preis Violoncello, Altersgruppe V: Carolin Eychmüller (Klasse Prof. Hülshoff)
  • 1. Preis Violoncello, Altersgruppe V: Lukas Wittrock (Klasse Prof. Hülshoff)
  • 2. Preis Violine, Altersgruppe IV, Johannes Brzoska (Klasse Nikolai Mintschev)

In ausgewählten Kategorien wurden zusätzlich Sonderpreise an die höchstpunktierten Bundespreisträger vergeben. Tanja Zhou (Klasse Nikolai Mintschev) erhielt daher einen Sonderpreis in Höhe von 500 Euro.

Die Zulassung zum  Bundeswettbewerb setzt jeweils 1.Preise auf dem Regionalwettbewerb sowie beim Landeswettbewerb voraus.

Beim Wettbewerb Jugend musiziert 2013 waren folgende Kategorien ausgeschrieben:

  • Solowertung Streichinstrumente
  • Akkordeon
  • Percussion
  • Gesang (Pop)
  • Ensemblewertung
  • Duo: Klavier und ein Blasinstrument
  • Klavier-Kammermusik
  • Vokal-Ensemble
  • Zupf-Ensemble
  • Harfen-Ensemble
  • Besondere Ensembles: Alte Musik

Concorso Violinistico Internazionale "Andrea Postacchini"

Jungstudierende Mira Marie Foron gewinnt 1. Preis

Die Jungstudierende Mira Marie Foron (geb. 2002, Violine, Klasse Prof. Boris Garlitsky) hat beim Concorso Violinistico Internazionale "Andrea Postacchini" in der Kategorie A den 1. Preis gewonnen.

Köhler-Osbahr-Wettbewerb 2013

PreisträgerInnen stehen fest

Die PreisträgerInnen des diesjährigen Köhler-Osbahr-Wettbewerbs von Seiten der Folkwang Universität der Künste stehen fest: Den Wettbewerb in der Sparte Klavier gewannen Markus Kaitila (Jhg. 1992), Klasse Prof. Till Engel, und Jung-Eun Lee (Jhg. 1985), Klasse Prof. Henri Sigfridsson. Beide Studierenden erhalten ein Preisgeld in Höhe von jeweils 1.500 Euro.

In der Sparte Blockflöte gewannen Elina Thier (Jhg. 1992) und Hagen-Goar Bornmann (Jhg. 1993), beide Klasse Prof. Gudrun Heyens. Beide Studierenden erhalten ein Preisgeld in Höhe von jeweils 1.000 Euro.

Das Konzert mit allen PreisträgerInnen findet am Sonntag, 16. Juni, um 11 Uhr im Theater Duisburg statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die Urkunden und Preise an die Studierenden vergeben. Der Eintritt ist frei.

NEU/NOW Festival 2013

»circular angles« von David Pollmann

Die Arbeit »circular angles« von Folkwang Tanz-Alumnus David Pollmann wird auf der Online-Plattform des NEU/NOW Festivals 2013 präsentiert. Neben 70 anderen Arbeiten aufstrebender Künstler aus 20 verschiedenen Ländern ist »circular angles« als die einzige Produktion aus Deutschland dort vertreten.

Zum Webeintrag:
http://elia-artschools.org/festival/work/circular-angles

Steinway-Förderpreis 2013

Franziska Leicht gewinnt 1., Samvel Margarjan den 2. Preis

Beim Wettbewerb um den Steinway-Förderpreis Klassik hat die Folkwang-Studentin Franziska Leicht (Instrumentalausbildung Klavier, Klasse Prof. Henri Sigfridsson) den 1. Preis gewonnen. Samvel Margarjan (Instrumentalausbildung Klavier, Klasse Prof. Boris Bloch) gewann den 2. Preis.

Je zwei Studierende der Hochschule für Musik und Tanz in Köln, der Folkwang Universität der Künste und der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf können an diesem Wettbewerb teilnehmen. Sie müssen sich jeweils bei einer Vorausscheidung an ihren jeweiligen Hochschulen für diesen Wettbewerb qualifizieren.

Jede/r GewinnerIn einer Hochschule erhält ein Steinway Stipendium in Höhe von 1.000  Euro, jede/r Zweitplatziert/e erhält ein Preisgeld von 250 Euro.

Ziel dieses Förderpreises ist es, in Kooperation mit unseren Hochschulen im Einzugsbereich des Steinway-Hauses Düsseldorf besonders begabte Studierende des Hauptfaches Klavier im Bereich Klassik und Jazz zu fördern.

50. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"

Jungstudent Johannes Brzoska gewinnt den 2. Preis

Das Stück "AUSKLANG" des Jungstudenten Johannes Brzoska (geb. 1998, Violine, Klasse Nikolai Mintchev) wurde am 20. Mai 2013 im 50. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Erlangen durch ihn selbst und Marin Petrov, Klavier (Klasse Bernhard Wambach) mit großem Erfolg zur Uraufführung gebracht.

Brzoska gewann damit den 2. Preis in der Kategorie Violine (Altersgruppe IV) beim Bundeswettbewerb.

Bei dem Stück handelt sich um eine semiserielle Komposition. Sie wird auch am 26. Juni 2013 bei der Folkwang Veranstaltung "Frische Klänge" zu hören sein.

"Jugend musiziert" – Bundeswettbewerb 2013

Jungstudent Benedikt Huber gewinnt 1. Preis

Jungstudent Benedikt Huber (geb. 1999, Instrumentalausbildung Kontrabass, Klasse Prof. Nick de Groot) hat am 18. Mai 2013 den 1. Preis im Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" (Kategorie Kontrabass, Altersgruppe III) gewonnen.

1. Preis für Marc Bouchkov bei der „Montreal International Violin Competition“

Folkwang Student gewinnt einen der bedeutendsten Violinwettbewerbe der Welt

Am 15. Mai 2013 gewann in Montreal der Folkwang Student Marc Bouchkov (geb. 1991 in Montpellier) aus der Klasse von Prof. Boris Garlitsky die „Montreal International Violin Competition“. Dieser Preis gehört zu den bedeutendsten internationalen Auszeichnungen für ViolinistInnen und ist mit einem Sieger-Preisgeld von 30.000 Dollar dotiert.

Bouchkov erhält darüber hinaus einen besonderen Geigenbogen und zahlreiche internationale Konzertauftritte.

Bei der Award Ceremony am Freitag, 17. Mai, in Montreal spielt Marc Bouchkov unter der Leitung von Maxim Vengerov mit dem Orchestre symphonique de Montreal.

Bouchkov studiert seit Wintersemester 2012/13 im MA Studiengang Professional Performance an der Folkwang Universität der Künste in der Violin-Klasse von Professor Boris Garlitsky. Im gestrigen Finale siegte er gegen seine Konkurrenten aus China und den USA mit einer Interpretation des Tschaikowski Violinkonzerts.

Bildungsinitiative Kinder zum Olymp!

1. Preis für Tanzvermittlung mit schwerstbehinderten Kindern

Folkwang Alumna Stefanie Josefine Katzer (geb. Wilhelm), (1989 Abschluss Tanz, 1990 Abschluss Tanzpädagogik) hat zusammen mit ihrem Team und den Mitwirkenden für eine besondere Form von Tanzvermittlung bei der Bildungsinitiative Kinder zum Olymp in der Sparte Tanz (Klassen 1-4) den ersten Preis gewonnen. Im Projekt „Dornröschen“ erleben und gestalten schwerstbehinderte Kinder die Ballettmusik von Peter Tschaikowsky.

Im Rahmen ihrer Bildungsinitiative Kinder zum Olymp! ruft die Kulturstiftung der Länder jedes Jahr bundesweit zu einem Wettbewerb für Schulen auf. Kinder und Jugendliche sollen die Möglichkeit erhalten, sich aktiv in kulturellen Projekten zu engagieren und eigene künstlerische Erfahrungen zu sammeln. Schirmherr der Initiative ist Bundespräsident Joachim Gauck.

http://www.kinderzumolymp.de

Dominik Susteck erhält ersten Preis im Deutschen Musikwettbewerb

Komposition "Spiegelbild für zwei Saxophone" wird ausgezeichnet

Der Kölner Organist und Komponist Dominik Susteck (Kunst-Station Sankt Peter) hat den ersten Preis im Deutschen Musikwettbewerb für seine Komposition "Spiegelbild für zwei Saxophone" erhalten. 

Die nach der Vorrunde ausgewählten Kompositionen wurden zum Finale anonym vom Sonic Art Saxophonquartett (Berlin) gespielt und von der Jury des Deutschen Musikwettbewerbs ausgewählt. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und von der Philharmonie Essen gestiftet. Er wird am 26.5.13 in Essen zur offiziellen Uraufführung des Werkes überreicht.

Der Deutsche Musikwettbewerb wurde vom Deutschen Musikrat in Stuttgart durchgeführt. Rund 200 Ensembles und Solisten traten in 13 Kategorien zum Vorspiel an. Seit 2009 gehört die Sparte Komposition dazu.

Dominik Susteck wurde 1977 in Bochum geboren. Er studierte an der Folkwang Hochschule, der Hochschule für Musik und Tanz Köln und der Hochschule für Musik Saar Komposition, Kirchenmusik, Musiktheorie und Orgel. 2007 wurde er Nachfolger von Peter Bares an der Kunst-Station Sankt Peter in Köln. Dort wurde er vor allem durch Einspielungen zeitgenössischer Orgelmusik von Stockhausen und Rihm und Uraufführungen beim Deutschlandfunk und dem Label Wergo sowie durch Improvisationen bekannt. Als Komponist erhielt er zahlreiche Preise.

www.musikrat.de/fileadmin/dmw/upload/2013/Ergebnisse/DMW2013_Preistraeger.pdf
www.dominiksusteck.de
www.sankt-peter-koeln.de

Stuttgarter Kompositionspreis 2013

Auszeichnung für Peter Gahn

Der erste Preis des Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart, dotiert mit 8000 Euro, geht an Folkwang Alumnus Peter Gahn (Komposition, Abschluss 1996). Er wird für sein Werk "Nachtsicht II" für Orchester, Sprecher und/oder Live-Elektronik ad lib. (2011) ausgezeichnet.

Der Kompositionspreis wird seit 1955 jährlich ausgeschrieben. "Ziel des Wettbewerbs ist es, Komponistinnen und Komponisten zu fördern und ihnen und der zeitgenössischen Musik den Weg ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu ebnen." Der Preis ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert und kann in bis zu zwei Teilen vergeben werden.
Das Preisträgerkonzert und die Übergabe der Urkunden erfolgen im Rahmen des Festivals Neue Musik Stuttgart ECLAT am 8. Februar 2014 im Konzertsaal der Stuttgarter Musikhochschule.

Stipendium für Alumnus Gordon Kampe

Aufenthalt im Künstlerdorf Schöppingen

Gordon Kampe (Komposition, Abschluss 2003) erhält das Stipendium für "Experimentelle Musik und Komposition" 2013 der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen. Das Stipendium wird von der Kunststiftung NRW gefördert und ist ein Aufenthaltsstipendium über sechs Monate in der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen.

„Es ist eine unbegrenzte Lust am Klang in all seinen Möglichkeiten, Ausformungen und dynamischen Dimensionen, die Gordon Kampes Kompositionen für den Zuhörer bereithält“, schreibt die Stiftung Künstlerdorf. Kampe wird sein Stipendium Anfang Mai 2013 beginnen.