Erfolge der Folkwang Studierenden und Alumni

Preise und Auszeichungen der letzten Jahre
_Studierende und Alumni

Folkwang Preis 2015

Sparte Gestaltung

Seit 1958 stiftet die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Folkwang Universität der Künste e. V. (GFFF) jährlich Folkwang Preise in unterschiedlichen Sparten. In diesem Jahr wurde der Folkwang Preis in der Sparte Gestaltung an Pitt Wenninger (Fotografie | Klasse Prof. Elisabeth Neudörfl, Prof. Christopher Muller), Johannes Jessen (Industrial Design) und Christian Jäger (Kommunikationsdesign) vergeben.

Folkwang Preis 2015

Sparte Darstellende Kunst

Seit 1958 stiftet die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Folkwang Universität der Künste e. V. (GFFF) jährlich Folkwang Preise in unterschiedlichen Sparten. In diesem Jahr wurde der Folkwang Preis in der Sparte Darstellende Kunst jeweils an Katharina Rehn (Studiengang Schauspiel) und Sophie Killer (Studiengang Schauspiel) vergeben.

Folkwang Preis 2015

Ingrid Girardet Förderpreis

Seit 1958 stiftet die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Folkwang Universität der Künste e. V. (GFFF) jährlich Folkwang Preise in unterschiedlichen Sparten. Im Rahmen der Verleihung wurde auch der Ingrid Girardet Förderpreis für junge Talente an Sarah Heemann (Querflöte | Klasse Prof. Gunhild Ott) vergeben.

Folkwang Preis 2015

Dr. Alfred Hoff Sonderpreis

Seit 1958 stiftet die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Folkwang Universität der Künste e. V. (GFFF) jährlich Folkwang Preise in unterschiedlichen Sparten. Im Rahmen der Verleihung wurde auch der Dr. Alfred Hoff Sonderpreis zur Förderung junger PianistInnen an Da Hee Jeong (Klasse Benjamin Kobler) vergeben.

Folkwang Preis 2015

Classen Tanzpreis

Seit 1958 stiftet die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Folkwang Universität der Künste e. V. (GFFF) jährlich Folkwang Preise in unterschiedlichen Sparten. Im Rahmen der Verleihung wurde auch der Classen Tanzpreis an Maria Giovanna Delle Donne vergeben.

Sonic Arts Award

Georg Rollin gewinnt in der Kategorie „Sonic Research“

Georg Rollin (B.A. Integrative Komposition | Schwerpunkt elektronische Komposition | Klasse Prof. Reith) hat den internationalen "Sonic Arts Award" 2015 in der Kategorie „Sonic Research“ mit seinem Stück „Yalo“ gewonnen. Der Award wurde in Rom | Italien im Juli 2015 vergeben.

"Yalo" ist 2015 bereits bei den BEASTFEAST 2015 in Birmingham sowie bem NextGeneration Festival in Karlsruhe aufgeführt worden.

Weitere Informationen zum Award:

http://www.sonicartsaward.it/

Erfolge der Kontrabassklasse

Studierende und Alumni bei Vorspielen erfolgreich

Studierende und Alumni der Kontrabassklasse von Prof. Niek de Groot waren im Sommersemester 2015 bei Vorspielen für Orchesterstellen erfolgreich:

Kaori Yata (B.A. Instrumentalausbildung | Abschluss 2015) gewann eine Praktikumsstelle bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen

Hyeran Park (M.A. Orchesterspiel) gewann eine Praktikumsstelle beim Württembergischen Staatsorchester Stuttgart

Ömer Faruk Dede (M.A. Professional Performance | Abschluss 2014) gewann die Solo-Stelle beim Hessischen Staatsorchester Wiesbaden

Jorge Miguel Letra Ferreira (M.A. Orchesterspiel) gewann einen Zeitvertrag als Vorspieler beim Sinfonieorchester Aachen

Seong Soo Hong (B.A. Instrumentalausbildung) gewann eine Praktikumsstelle beim Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck

Laura und Lisa Quark gewinnen Hersfeldpreis 2015

Laura und Lisa Quark überzeugten bei den Festspielen in Bad Hersfeld und gewannen den Hersfeld Preis 2015 für herausragende Leistungen. Beide spielten im Stück "Der zerbrochene Krug" jeweils eine Nebenrolle - für die Jury auszeichnungswürdig. In der Begründung für den Preis heißt es: "Die Zwillinge werten ihre sogenannten Nebenrollen mit kühner Bühnenpräsenz, komödiantischem Geschick und akrobatischem Körpereinsatz wesentlich auf." Die Quarg-Schwestern studierten zusammen an der Folkwang Universität der Künste und schlossen ihr Studium im Fach Schauspiel 2006 erfolgreich mit dem Diplom ab.

Wettbewerb "Virtuosen von morgen"

Lionel Jaquerod und Lukas Dressel gewinnen 1. und 3. Platz

Beim Wettbewerb „Virtuosen von morgen“, initiiert von den Duisburger Philharmonikern, belegten Folkwang-Studierende folgende Plätze:

  • 1. Platz: Lionel Jaquerod (MA Professional Performance, Trompete | Klasse Laura Vukobratovic)
  • 3. Platz: Lukas Dressel (MA Orchesterspiel, Tuba | Klasse Ulli Haas)

Die GewinnerInnen des Wettbewerbs unter jungen Instrumentalstudierenden aus NRW können sich bei einem Solokonzert gemeinsam mit den Duisburger Philharmonikern vor großem Publikum zu präsentieren. Es findet am Freitag, 29. Januar 2016 um 19.00 Uhr im Theater am Marientor, Plessingstraße 20, in Duisburg statt. Die Musikalische Leitung hat David Marlow.

Die  Solisten/Ensembles, die das Auswahlverfahren für sich entscheiden konnten, sind zusätzlich zu dem Konzert mit den Duisburger Philharmonikern in das Jugendprojekt "School of Classic" eingebunden. Jeder Solist wird einer Schule zugeordnet und dort von Schülern betreut. Es wird ein Video-Trailer zur Bewerbung des Konzerts entwickelt und ein Konzert der PreisträgerInnen organisiert.

Weitere Informationen zu „Virtuosen von morgen“
und "School of Classic"

Val Tidone International Music Competitions 2015

Drei Preise für Erasmus-Student Michał Gajda

Bei den Val Tidone International Music Competitions 2015 (Italien) war der Erasmus-Student Michał Gajda (Akkordeon | Klasse Prof. Mie Miki) gleich dreifach erfolgreich: Er gewann den 1. Platz beim "Carlo Civardi Akkordeon Preis", der mit 1500 Euro dotiert ist. Ferner erhielt er Urkunden für den 1. Preis bei der "Young Talent Competition" und den 1. Preis in der Kategorie "Kammermusik mit Klavier".

Weitere Informationen unter:
http://www.valtidone-competitions.com/eng/competitions_en/ic_presentation.asp

Pancho Vladigerov International Piano and Violin Competition 2015

Ivane Kobuljashvili, Young Joon Kim und Merve Nur Uslu gewinnen 2. und 3. Preise

Ivane Kobuljashvili (Master Orchesterspiel | Violine) hat den 2. Preis in Höhe von 5000 EUR bei der Pancho Vladigerov International Piano and Violin Competition 2015 in Shumen (Bulgarien) gewonnen. Den 3. Platz teilen sich Young Joon Kim und Merve Nur Uslu (beide (Master Professional Performance | Violine). Uslu hat bei dieser Veranstaltung auch den Vladigerov-Preis gewonnen.

Aram Khachaturian International Competition

Iva Miletic gewinnt ersten Preis

Iva Miletic (Folkwang Alumna Professional Performance | Violine) hat beim Aram Khachaturian International Wettbewerb 2015 in Jerewan (Armenien) den ersten Preis in Höhe von 15.000 US-Dollar, sowie den Paganini-Preis gewonnen. Ihr wird zusätzlich eine J.B. Vuillaume-Geige aus dem Jahr 1825 für ein Jahr zur Verfügung gestellt.

Köhler-Osbahr-Wettbewerb 2015

PreisträgerInnen stehen fest

Die PreisträgerInnen des diesjährigen Köhler-Osbahr-Wettbewerbs von Seiten der Folkwang Universität der Künste stehen fest: Den Wettbewerb in der Sparte Klavier gewannen Erika Kamura (Klasse Hisako Kawamura) und Pil-Won Seo (Klasse Prof. Till Engel). In der Sparte Ensemble | Historische Instrumente gewann das Cicerone Ensemble (Thomas Wormitt, Adrian Cygan, Andreas Gilger) und das Dialoghi Quartett (Hagen-Goar Bornmann, Julian Dodaj, Johanna Kloppert, Theresa Menacher)

Der Förderpreis der Köhler-Osbahr-Stiftung für den musikalischen Nachwuchs wird seit 1994 jährlich vergeben. Ausgezeichnet werden Studierende der Folkwang Universität der Künste, am Folkwang Ort Duisburg, sowie Schülerinnen und Schüler der Niederrheinischen Musik- und Kunstschule Duisburg. Das Preisgeld beträgt insgesamt 8000 Euro.

Folkwang Alumna wird die neue Pariser "Jellylorum" im Musical "CATS"

Nach Beendigung ihres Musicalstudiums an der Folkwang Universität der Künste 2014 führten die Absolventin Léonie Thoms erste Engagements in „La Cage aux Folles“ und „Hoffmanns Erzählungen“ an die Oper Bonn. Nun verlässt sie Deutschland zur Mitte des Jahres für eine Rolle im bekannten Musical „CATS“, im Théâtre Mogador. Anvertraut wurden ihr die Rolle der „Jellylorum“ und die Zweitbesetzung der Altkatze „Grizabella“.

Das Musical ist ab Herbst 2015 in Paris zu sehen und wird, wie in einer "Long- Run- Produktion" üblich, acht mal die Woche aufgeführt werden.

Folkwang Meisterstudent ist neuer Praktikant der Nürnberger Symphoniker

Helmut Beham hat das Probespiel für eine Praktikantenstelle bei den Nürnberger Symphonikern gewonnen. Er studiert Orchesterspiel an der Folkwang Universität der Künste, mit dem Instrument Fagott im Hauptfach und beginnt sein Praktikum in der kommenden Spielsaison.