Pinkelstadt

PINKELSTADT- das Musical

Pinkelstadt“ spielt in einer Stadt der Zukunft, in welcher, infolge einer ökologischen Katastrophe, Wassermangel herrscht. Um das noch verbleibende Wasser zu rationieren, verbietet die Regierung private WC' s. Erlaubt ist fortan ausschließlich die Benutzung öffentlicher Bedürfnisanstalten, die allesamt von der GmbHarn & Klo AG betrieben werden. Dass die skrupellose Betreiberfirma des Herrn von Mehrwert von ihren Kunden eine saftige Gebühr für das tägliche Geschäft verlangt, versteht sich dabei von selbst. Und wer einfach hinter die Büsche geht, wird von den rigorosen Staatspolizisten Kloppstock und Wampe nach Pinkelstadt deportiert. So ächzt die verarmte Bevölkerung unter der Last der ständig steigenden Gebühren und unter dem Regime der unbarmherzigen Toilettenaufseherin Elfriede Fennichfux, bis sich eines Tages der junge Jonny Stark dazu berufen fühlt, die Unterdrückten in die Freiheit zu führen …

Im Winter 2004 hatte dieses Musical in Berlin Europapremiere, welches am Broadway über drei Jahre lang ausverkauft war und dort mit insgesamt 16 Preisen ausgezeichnet wurde. Der Titel überraschte etwas: „Pinkelstadt (Urinetown)“. Aber diese Stadt gibt es nicht wirklich, es ist der Ort, mit dem man Kindern und rebellischen Menschen Angst machen kann, zumindest versuchen es die Angestellten des Herrn von Mehrwerth und die von ihm gekauften Politiker immer wieder. Doch wie in allen Musicals haben die Kräfte der Angst gegen die Liebe und die Sehnsüchte der Menschen keine wirkliche Chance ... Oder ist alles nur ein Traum? Von Träumen und Hoffnungen in einer Welt voll skrupelloser Geschäftemacher singen, tanzen und erzählen Johanna Stark und ihr Sohn Jonny, Wachtmeister Kloppstock und all die anderen, die um ein bisschen Menschlichkeit kämpfen.

Mit viel Humor, Ironie und einer hinreißenden Musik haben Greg Kotis und Mark Hollmann eines der intelligentesten und heitersten Musicals der letzten Jahre verfasst. Die Idee zu „Pinkelstadt“ kam Greg Kotis in Paris, wo er aus einer persönlichen Notsituation heraus den grotesken Einfall hatte, die Mechanismen der (nicht nur) wirtschaftlichen Machtverteilung an Hand einer fiktiven Gesellschaft durchzuspielen, in der das wirtschaftliche Leitprodukt die Wasserversorgung ist, die streng reglementiert ist. Dazu kommt die Geschichte einer Revolte und eine Liebesgeschichte ... alles verrührt und mit Musik versetzt, die raffiniert und auf höchstem Niveau Anklänge an die Großen des Genres integriert. Eine rabenschwarze Sozialsatire im Stile von Brecht/ Weill.

Ein Musical, das alles was ein Musical ausmacht auf die Schippe nimmt und dabei bestes Musicaltheater bietet. Ein Musical, das alles was ein Musical ausmacht auf die Schippe nimmt und dabei bestes Musicaltheater bietet.
Beschreibung
„Pinkelstadt“- spielt in der Zukunft. Infolge einer ökologischen Katastrophe herrscht Wassermangel, es ist verboten private Toiletten zu benutzen, die Gebühren der öffentlichen Bedürfnissanstalten sind allerdings immens. Wer gegen die Regeln verstößt, wird nach Pinkelstadt deportiert. Die verarmte Bevölkerung ächzt unter der Last der ständig steigenden Gebühren, bis eines Tages der junge Jonny Stark einen Aufstand startet. Denn sein Herz singt: Freiheit!

Die Geschichte einer Revolte, eine Liebesgeschichte, eine Sozialsatire. Ein Musical mit Selbstironie
PINKELSTADT - Besetzung
JONNY STARK Tim Hüning
FREYA VON MEHRWERT Anais Lueken
WERDMEHR VON MEHRWERT Markus Schneider
ELFRIEDE FENNICHFUX Sabine Ruflair
WACHTMEISTER KLOPPSTOCK Stefan Igeler
KLEIN-ERNA Nicole Gütling
      
WACHTMEISTER WAMPE Fehmi Göklü
HERR KAISER Timi Ludwig
ABGEORDNETER SCHMIER Jonas Hein
DER ALTE STARK     Fehmi Göklü
DER KNAPPE KNUTH Michael Heller/ Alexander Koch*
WETZSTEIN WILLI Timi Ludwig
HEINZ     Anika Firley/ Gabriela Ryffel / Konstanze Fischbach**
DR. REIBACH Michael Heller/ Alexander Koch*
JOHANNA STARK Natalya Bogdanis
SUPPEN-SUSE Dionne Wudu
GRETCHEN Merle Hoch
MME. MILLENIUM     Anika Firley / Gabriela Ryffel / Konstanze Fischbach**
Als weitere Arme Markus Schneider, Jonas Hein
      
MUSIKAL. LEITUNG Patricia Martin
REGIE Gil Mehmert
CHOREOGRAPHIE Katie Farkas
BÜHNENBILD Cordula Körber
KOSTÜME Yvette Schuster
EINSTUDIERUNG Michael Mills
DRAMATURGIE Pu Schmidt
ASSISTENZ Swanhild Kruckelmann


LICHTENSTEIN
Gastspiel in Schaan: Sa. 10. u. So. 11. November
Anfahrt: Fr. 09. November
Abfahrt: Mo. 12. November

* je 3 Vorstellungen/ ** je 2 Vorstellungen

Abschlussarbeit
Sommersemester 2007

Studiengang/Bereich:
Theater
Musical

Betreut durch
Prof. Gil Mehmert
Prof. Patricia M. Martin