TRAX autonomous tram-train

Eine vollautomatische doppelstöckige Zweisystemstadtbahn | Sommersemester 2011

_Fedja Delic

TRAX ist eine vollautomatische doppelstöckige Zweisystemstadtbahn, d.h. sie fährt inner- als auch außerorts und kann daher andere Städte anfahren. Dadurch wird der Umsteigezwang reduziert und das Umland besser erschlossen, weil die Nebenstrecken wieder verstärkt befahren werden. Das duale System bedient somit zwei Typen von Fahrgast: Kurz- und Langstreckenfahrer. Der doppelstöckige Aufbau der Bahn erfüllt die verschiedenen Bedürfnisse dieser. Die erste Ebene ist für Kurz- und die zweite für Langstrecke. Ein optimaler Fahrgastfluss mit kurzen Ein- und Ausstiegszeiten wird auf der ersten Ebene, durch die klare Differenzierung zwischen Ein- und Ausstieg sowie einen barierrefreien Raum in der Mitte des Wagens, generiert. Die zweite Ebene dagegen hat bequeme Sitze und bietet eine ruhige Atmosphäre zum Arbeiten oder Entspannen. Die Wagen werden nicht miteinander gekoppelt, sondern fahren autonom in kurzen Abständen hintereinander. Somit kann die Taktung flexibel dem Fahrgastaufkommen angepasst werden.

Abschlussarbeit
Sommersemester 2011

Studiengang/Bereich:
Gestaltung
Industrial Design

Betreut durch
Prof. Kurt Mehnert